Boden (Stadt in Schweden)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boden
Sweden Norrbotten location map.svg
Boden
Lokalisierung von Norrbotten in Schweden
Staat: Schweden Schweden
Provinz (län): Norrbottens län
Historische Provinz (landskap): Norrbotten
Gemeinde (kommun): Boden
Koordinaten: 65° 50′ N, 21° 41′ OKoordinaten: 65° 50′ N, 21° 41′ O
SCB-Code: 8544
Status: Tätort
Einwohner: 16.830 (31. Dezember 2015)[1]
Fläche: 14,02 km²[1]
Bevölkerungsdichte: 1200 Einwohner/km²
Höhe: 46 m ö.h.
Liste der Tätorter in Norrbottens län

Boden ['bu:dən] (samisch Suttes, finnisch Puuti, Putas) ist eine Stadt in der schwedischen Provinz Norrbottens län und der historischen Provinz Norrbotten. Der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde liegt etwa 35 Kilometer nordwestlich von Luleå am Lule älv.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medborgarplatsen in Boden

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt Boden liegt etwa 82 Kilometer südlich des arktischen Polarkreises am linken Ufer des Lule älv, rund 44 Flusskilometer oberhalb dessen Mündung in den Bottnischen Meerbusen der Ostsee.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Klima in Boden ist kalt-gemäßigt mit kalten Wintern und kühlen Sommern. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 2,8 °C, dabei liegen die mittleren Monatstemperaturen bei −10 °C im Januar und bei 17 °C im Juli. Die Jahresniederschlagssumme beträgt 647 mm. Alle zwölf Monate sind humid. Die Klimaklassifikation nach Köppen und Geiger lautet Dfc.[2]

Boden
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
51
 
-7
-12
 
 
38
 
-6
-12
 
 
37
 
-1
-8
 
 
35
 
5
-3
 
 
46
 
12
3
 
 
67
 
17
9
 
 
77
 
20
13
 
 
73
 
18
11
 
 
60
 
13
7
 
 
51
 
5
1
 
 
57
 
-1
-5
 
 
55
 
-4
-10
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Climate-Data.org, Daten: 1991-2021
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Boden
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) −6,9 −6,4 −1,4 4,9 11,9 16,8 20,0 17,9 12,8 4,8 −0,8 −4,2 Ø 5,8
Min. Temperatur (°C) −12,2 −11,5 −7,7 −2,9 3,1 9,2 12,8 11,3 6,9 0,5 −4,9 −9,7 Ø −0,4
Temperatur (°C) −9,5 −8,9 −4,6 1,1 7,8 13,3 16,7 14,7 9,7 2,6 −2,7 −6,8 Ø 2,8
Niederschlag (mm) 51 38 37 35 46 67 77 73 60 51 57 55 Σ 647
Regentage (d) 8 7 6 5 7 8 9 9 7 7 8 8 Σ 89
Luftfeuchtigkeit (%) 87 85 80 74 64 63 69 74 79 86 89 85 Ø 77,9
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
−6,9
−12,2
−6,4
−11,5
−1,4
−7,7
4,9
−2,9
11,9
3,1
16,8
9,2
20,0
12,8
17,9
11,3
12,8
6,9
4,8
0,5
−0,8
−4,9
−4,2
−9,7
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
51
38
37
35
46
67
77
73
60
51
57
55
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boden war ursprünglich ein kleines Bauerndorf, das mit der Fertigstellung einer Kirche 1831 zu einem Kirchendorf wurde. Die Entwicklung der Siedlung setzte mit dem Bau der Eisenbahn ein. 1888 wurde die Eisenbahn Gällivare-Luleå eingeweiht, die an Boden vorbeiführte. 1894 erreichte die nordländische Eisenbahnhauptlinie von Stockholm Boden. Mit der Fertigstellung der Erzbahn nach Narvik wurde Boden zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt.

Die guten Verkehrsverbindungen und die günstige geographische Lage führten dazu, dass der schwedische Reichstag im Jahr 1900 beschloss, rund um Boden eine große Festung zu bauen. Innerhalb zweier Jahrzehnte verdoppelte sich die Bevölkerung der Stadt von 2.500 im Jahr 1900 auf 6.000 im Jahr 1918. 1919 bekam Boden die Stadtrechte.

In den folgenden Jahrzehnten wurden mehrere Regimenter in Boden stationiert und die Stadt wurde zu einem wichtigen militärischen Ausbildungszentrum. Wegen seiner bedeutenden strategischen Lage wurde Boden auch als „Gibraltar des Nordens“ bezeichnet.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boden hat einen Fußballverein, Bodens BK, der in der Division 1 Norra (3. Liga, Nordstaffel) spielt.

Des Weiteren besitzt Boden eine Trabrennbahn.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Boden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistiska centralbyrån: Landareal per tätort, folkmängd och invånare per kvadratkilometer. Vart femte år 1960 - 2015 (Datenbankabfrage)
  2. Klima Boden: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm - Climate-Data.org. Abgerufen am 24. Oktober 2022.