Bogatyje Saby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siedlung städtischen Typs
Bogatyje Saby
Богатые Сабы (russisch)
Байлар Сабасы (tatarisch)
Föderationskreis Wolga
Republik Tatarstan
Rajon Sabinski
Siedlung städtischen Typs seit 2004
Bevölkerung 7671 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 170 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 84362
Postleitzahl 422060
Kfz-Kennzeichen 16, 116
OKATO 92 252 551
Geographische Lage
Koordinaten 56° 0′ N, 50° 27′ OKoordinaten: 56° 0′ 30″ N, 50° 27′ 0″ O
Bogatyje Saby (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Bogatyje Saby (Tatarstan)
Red pog.svg
Lage in Tatarstan

Bogatyje Saby (russisch Богатые Сабы; tatarisch Байлар Сабасы, Baylar Sabası) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Republik Tatarstan in Russland mit 7671 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt knapp 90 km Luftlinie ostnordöstlich der Republikhauptstadt Kasan am Flüsschen Saby im Einzugsbereich des rechten Kama-Nebenflusses Mjoscha.

Bogatyje Saby ist Verwaltungszentrum des Rajons Sabinski sowie Sitz der Stadtgemeinde (gorodskoje posselenije) Bogatyje Saby, zu der außerdem das knapp fünf Kilometer südlich gelegene Dorf Srednije Saby gehört.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gründungsjahr des Ortes ist unbekannt, aber wahrscheinlich entstand er wie auch andere Ortschaften entlang dem Fluss Saby zwischen dem 14. und Anfang des 16. Jahrhunderts. Ab spätestens dem 18. Jahrhundert war Bogatyje Saby ein regional bedeutendes Handwerks- und Handelsdorf, bekannt für seine Töpfereiwaren (russisch bogaty wie auch tatarisch bay bedeutet „reich“).

Am 10. August 1930 wurde Bogatyje Saby Verwaltungssitz eines neu geschaffenen Rajons. 2004 erhielt der Ort den Status einer Siedlung städtischen Typs.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1822 1655
1939 3145
1959 2915
1970 3477
1979 4537
1989 5608
2002 7196
2010 7671

Anmerkung: ab 1939 Volkszählungsdaten

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bogatyje Saby liegt an der von Kasan über das südwestlich benachbarte Rajonzentrum Tjuljatschi kommenden Regionalstraße 16K-1332, die etwa 20 km nördlich in Schemordan endet. Dort befindet sich an der Strecke Moskau – Kasan – Jekaterinburg die nächstgelegene Bahnstation. Die westliche Umgehungsstraße um Bogatyje Saby trägt die Nummer 16K-1429.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)