Bognanco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bognanco
Wappen
Bognanco (Italien)
Bognanco
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Verbano-Cusio-Ossola (VB)
Koordinaten 46° 8′ N, 8° 12′ OKoordinaten: 46° 8′ 0″ N, 8° 12′ 0″ O
Höhe 980 m s.l.m.
Fläche 58 km²
Einwohner 200 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 3 Einw./km²
Postleitzahl 28042
Vorwahl 0324
ISTAT-Nummer 103012
Volksbezeichnung bognanchesi
Schutzpatron Laurentius von Rom (10. August)
Website [www.comune.bognanco.vb.it Bognanco]
Ossolatal in der Region Piemont
Bognanco
Pfarrkirche San Lorenzo

Bognanco ist eine Gemeinde in der italienischen Provinz Verbano-Cusio-Ossola (VB) in der Region Piemont.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 58 km². Zu Bognanco gehören die Fraktionen Torno, Gabbio, Camparione, Pianezza, Monticchio, Messasca, San Marco, Bei, Pioi, Bosco, Campeglio, Bognanco Fonti, Possetto, Possa, Picciola, Rambolone, Pizzanco, Camisanca, Bacinasco, Mulera, Piodellate, Valpiana, San Giuseppe, San Lorenzo, Croce, Graniga und Faibello. Die Nachbargemeinden sind Antrona Schieranco, Crevoladossola, Domodossola, Montescheno, Trasquera und in der Schweiz Zwischbergen.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1861 1871 1881 1901 1921 1931 1951 1961 1971 1991 2001 2011 2017 2018
Einwohner 1206 1314 1215 961 947 964 855 745 553 370 623 729 319 230

Unternehmungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wasser der drei Quellen, die aus Bognanco im Weiler Fonti entspringen (Ausonia, Gaudenziana und San Lorenzo), wird für therapeutische Zwecke sowie als Mineralwasser verwendet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche San Lorenzo mit romanischen Glockenturm.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Verschiedene Autoren: Comuni della Provincia del Verbano-Cusio-Ossola. Consiglio Regionale del Piemonte, Chieri 2012, ISBN 9788896074503.
  • Verschiedene Autoren: Il Piemonte paese per paese. Bonechi Editore, Firenze 1996, ISBN 88-8029-156-4.
  • Verschiedene Autoren: Piemonte (non compresa Torino). Touring Club Italiano, Milano 1976, S. 632, Bognanco online (italienisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Bognanco (italienisch) auf tuttitalia.it/piemonte
  • Bognanco (italienisch) auf piemonte.indettaglio.it/ita/comuni
  • Bognanco (italienisch) auf comuni-italiani.it

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.