Bogny-sur-Meuse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bogny-sur-Meuse
Wappen von Bogny-sur-Meuse
Bogny-sur-Meuse (Frankreich)
Bogny-sur-Meuse
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Charlesville-Mézières
Kanton Bogny-sur-Meuse (Hauptort)
Gemeindeverband Communauté de communes Meuse et Semoy
Koordinaten 49° 51′ N, 4° 46′ OKoordinaten: 49° 51′ N, 4° 46′ O
Höhe 132–396 m
Fläche 23,16 km2
Einwohner 5.222 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 225 Einw./km2
Postleitzahl 08120
INSEE-Code

Bogny-sur-Meuse ist eine französische Gemeinde mit 5222 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Ardennes in der Region Grand Est; sie gehört zum Arrondissement Charlesville-Mézières und zum Kanton Bogny-sur-Meuse. Die Gemeinde entstand 1967 durch die Zusammenlegung von Château-Regnault, Braux und Levrezy.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 1629 war Château-Regnault Zentrum eines unabhängigen Fürstentums. Die letzten Herren von Château-Regnault waren François de Bourbon, prince de Conti, und Louise-Marguerite de Lorraine-Guise, princesse de Conti, Letztere war die Tochter des vorigen Besitzers, Henri I. de Lorraine, duc de Guise und Catherine de Clèves, duchesse de Guise, die wiederum Château-Regnault von ihrem Vater François I. de Clèves, duc de Nevers bekam. 1629 trat Marguerite Château-Regnault an Ludwig XIII. ab.

Bogny-sur-Meuse.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 6.649 6.715 6.855 6.261 5.981 5.838 5.531 5.222
Quelle: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bogny-sur-Meuse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien