Boisset (Cantal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boisset
Wappen von Boisset
Boisset (Frankreich)
Boisset
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Cantal
Arrondissement Aurillac
Kanton Maurs
Gemeindeverband Châtaigneraie Cantalienne
Koordinaten 44° 47′ N, 2° 15′ OKoordinaten: 44° 47′ N, 2° 15′ O
Höhe 277–688 m
Fläche 37,73 km2
Einwohner 633 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km2
Postleitzahl 15600
INSEE-Code
Website boisset-cantal.fr/

Boisset ist eine Gemeinde in der französischen Region Auvergne-Rhône-Alpes mit 633 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016). Die Gemeinde gehört zum Département Cantal, zum Arrondissement Aurillac und ist Teil des Kantons Maurs.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boisset liegt im Zentralmassiv am Rance, etwa 23 Kilometer südwestlich von Aurillac. Umgeben wird Boisset von den Nachbargemeinden Cayrols im Norden und Nordwesten, Saint-Mamet-la-Salvetat im Norden und Nordosten, Vitrac im Nordosten, Marcolès im Osten, Leynhac im Süden und Südosten, Saint-Étienne-de-Maurs im Süden und Südwesten, Saint-Julien-de-Toursac im Westen und Südwesten sowie Rouziers im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.007 896 802 756 653 653 637 604
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • Reste des Konvents von Sainte-Claire
  • Kapelle Saint-Pierre
  • Schloss Entraygues aus dem 16. Jahrhundert
  • Schloss Lacarrière aus dem 18. Jahrhundert
  • Schloss Conquans
Schloss Entraygues

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Boisset (Cantal) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien