Bolsa de Comercio de Santiago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bolsa de Comercio de Santiago
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 27. November 1893
Sitz Santiago de Chile, Chile
Branche Finanzmarkt
Website bolsadesantiago.com
Wertpapierbörse von Santiago de Chile
Innenansicht der Wertpapierbörse von Santiago de Chile

Bolsa de Comercio de Santiago ist eine Wertpapierbörse mit Firmensitz in Santiago de Chile. Die Wertpapierbörse wurde am 27. November 1893 gegründet.

Sie ist in Chile die größte Wertpapierbörse und die drittgrößte in Lateinamerika, vor ihr liegen nur die brasilianische BM&FBovespa und die mexikanische Bolsa Mexicana de Valores. Außerdem trat diese als 17.er Partner der Sustainable Stock Exchanges Initiative bei. Andere wichtige Akteure in diesem Sektor sind die WFE und die IOSCO. Die SSE bietet der Genossenschaft Börsen, Investoren, Regulierungsbehörden und Unternehmen. Die Börse hat jeden Tag von 09:00 bis 16:00, im Winter bis 17 Uhr geöffnet. An Wochenenden ist sie geschlossen. Es gibt drei Bestandteile einer Aktie, den preisgewichteten, den kapitalisierungsgewichteten und den gleichgewichteten Index.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit 1991 werden die Arbeiten mithilfe computergestützter Programme verrichtet. Mit mehr als einer Million Dollar an einem Tag wurde erstmals in den späten 80er Jahren gehandelt.

Weblinks[Bearbeiten]

-33.442447222222-70.651725Koordinaten: 33° 26′ 32,8″ S, 70° 39′ 6,2″ W