Bolter Kanal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Bolter Kanal verbindet Müritz und Caarpsee als Teil der "Alten Fahrt"
Leppinsee, Einfahrt zum Bolter Kanal

Der Bolter Kanal und die Schleuse Bolter Mühle in Mecklenburg sollen zwischen 1832 und 1837 als erste schiffbare Verbindung zwischen der Müritz und Berlin entstanden sein. Über den Caarpsee und den Woterfitzsee verbindet er das südöstliche Ufer der Müritz mit dem Leppinsee. Mit der sich anschließenden Seenkette war eine schiffbare Verbindung zwischen den (westlichen) Eldegewässern und den (östlichen) Havelgewässern geschaffen, die 100 Jahre später – nach dem Bau des Mirower Kanals mit der Schleuse Mirow – zur Alten Fahrt (Müritz) wurde. An Stelle der Schleuse Bolter Mühle steht heute ein Wehr. Der rund 2 km lange Bolter Kanal zwischen Müritz und Bolter Mühle zählt zu den so genannten sonstigen Binnenwasserstraßen des Bundes in der Zuständigkeit des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Eberswalde.[1]

Der Bolter Kanal liegt im Müritz-Nationalpark.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • M. Eckoldt (Hrsg.): Flüsse und Kanäle, Die Geschichte der deutschen Wasserstraßen. DSV-Verlag 1998.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verzeichnis F der Chronik, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes