Bombardier Flexity Outlook

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flexity Outlook C in Linz
Flexity Outlook E in Straßburg

Unter der Bezeichnung Flexity Outlook vermarktet die Firma Bombardier Transportation ihre Niederflur-Straßenbahntypen. Im Moment werden unter dieser Bezeichnung drei verschiedene Straßenbahntypen subsumiert, welche sich äußerlich und technisch stark unterscheiden:

Flexity Outlook C – Cityrunner[Bearbeiten]

Seit 2001 sind sie zuerst in Graz im Einsatz, inzwischen aber auch in anderen Städten in Österreich, wie z. B. Linz, in Polen, der Schweiz, Spanien, Frankreich, Belgien (Brüssel), Deutschland und der Türkei unterwegs.

Flexity Outlook E – Eurotram[Bearbeiten]

Bahnen in diesem futuristischen Design fuhren zuerst in Straßburg, inzwischen aber auch in Mailand und Porto.

Flexity Outlook 2[Bearbeiten]

Bahnen dieses Typs fahren bisher in Blackpool[1], Gent, Antwerpen, Basel (Vorserie)[2] und Goldcoast (Australien).[3] Er wurde anfangs nur in Normalspur (1435 mm) angeboten, inzwischen jedoch auch in anderen Spurweiten, da Basels Tram auf Meterspur verkehrt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bombardier Flexity Outlook – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Martin Pabst (Hrsg.): Straßenbahn Jahrbuch 2013. GeraMond, München 2013, ISBN 978-3-86245-245-5, S. 114, Artikel auf Seite 83–84.
  2.  Martin Pabst (Hrsg.): Straßenbahn Jahrbuch 2015. GeraMond, München 2015, ISBN 978-3-86245-259-0, ISSN 0340-7071, S. 114, Info auf Seite 76.
  3.  Martin Pabst (Hrsg.): Straßenbahn Jahrbuch 2015. GeraMond, München 2015, ISBN 978-3-86245-259-0, ISSN 0340-7071, S. 114, Info auf Seite 114.