Bomitaba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bomitaba

Gesprochen in

Republik Kongo, Zentralafrikanische Republik
Sprecher 9820
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1:

ISO 639-2:

ISO 639-3:

zmx

Bomitaba (auch Bamitaba, Leke, Mbomitaba und Mbomotaba) ist eine von circa 9820 Menschen in der Republik Kongo und in der Zentralafrikanischen Republik gesprochene Bantusprache. Die kongolesischen Sprecher sind mit etwa 9600 in der Mehrheit und leben im Departement Likouala.

Klassifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bomitaba bildet mit den Sprachen Bongili, Dibole, Mbati, Ngundi und Pande die Ngundi-Gruppe. Nach der Einteilung von Malcolm Guthrie gehört Bomitaba zur Guthrie-Zone C20. Sie hat die Dialekte Matoki und Epena.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]