Bonópolis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Município de Bonópolis
Bonópolis
Bonópolis (Brasilien)
Bonópolis
Bonópolis
Koordinaten 13° 38′ S, 49° 49′ WKoordinaten: 13° 38′ S, 49° 49′ W
Lage von Bonópolis im Bundesstaat Goiás
Lage von Bonópolis im Bundesstaat Goiás
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Goiás
Região intermediária Porangatu-Uruaçu (seit 2017)
Região imediata Porangatu (seit 2017)
Mesoregion Mesorregião do Norte Goiano (1989–2017)
Mikroregion Microrregião de Porangatu (1989–2017)
Gliederung 1 Gesamtdistrikt
Klima tropisch, Aw
Fläche 1.628,5 km²
Einwohner 3503 (2010[1])
Dichte 2,2 Ew./km²
Schätzung 4316 Ew. (1. Juli 2018[2])
Gemeindecode IBGE: 5203575
Zeitzone UTC−3
Website www.bonopolis.go.gov.br (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfektin Cristina Beatriz Rodrigues de Oliveira Moura (2017–2020)
Partei PSDB
Wirtschaft
BIP 87.418 Tsd. R$
87.418 R$ pro Kopf
(2015)
HDI 0,630 (2010)

Bonópolis, amtlich portugiesisch Município de Bonópolis, ist eine Kleinstadt mit einem großen ländlich geprägtem Gemeindegebiet im Norden des brasilianischen Bundesstaates Goiás.

Sie grenzt an die Gemeinden Amaralina, Mundo Novo, Novo Planalto, Porangatu und São Miguel do Araguaia.

Ab den 1960er Jahren wurden in der Gegend Bäume der Art Gabiroba aus der Pflanzenfamilie der Myrtengewächse abgeholzt, die für die Möbelherstellung Verwendung fanden. Um die Fazenda des Abrão Lopes siedelten sich weitere Siedler mit Familien an, die Region gehörte zur Munizipalstadt Porangatu und wurde am 8. Januar 1988 zum Bezirk Distrito de Bonópolis erklärt. Der Distrikt wurde mit Flächengewinn aus dem Distrito de Cruzeiro do Sul aus Porangatu ausgegliedert und die Stadt erhielt als Bonópolis am 27. Dezember 1995 durch das Gesetz Nr. 12800/95 die Eigenständigkeit.[3]

Erster Bürgermeister (Stadtpräfekt) war John Albino Fernandes, genannt John Muranga. Bei der Kommunalwahl 2012 wurde für die Amtszeit von 2013 bis 2016 Cristina Beatriz Rodrigues de Oliveira Moura, genannt Bete, von der Partido da Social Democracia Brasileira (PSDB) gewählt. Sie wurde bei der Kommunalwahl 2016 für die Amtszeit von 2017 bis 2020 wiedergewählt.

Die Gemeinde hat auf einer Fläche von 1628 km² nach der Volkszählung 2010 3503 Einwohner, die Bonopolinos (portugiesisch bonopolino) genannt werden. Die Einwohnerzahl wurde nach der Schätzung des IBGE vom 1. Juli 2018 auf 4316 Ew. anwachsend geschätzt.[2] Die Bevölkerungsdichte liegt bei 2 Personen pro km². Sie liegt an 187. Stelle der 246 Gemeinden Goiás. Das Klima ist tropisch, nach Köppen-Geiger Aw.

Ihre Wirtschaft basiert überwiegend auf der Landwirtschaft, darunter Reisanbau und Viehzucht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bonópolis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IBGE: Goiás: Bonópolis – Panorama. Abgerufen am 29. September 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. a b Estimativas da população residente no Brasil e unidades da federação com data de referência em 1° de julho de 2018. (PDF; 2,6 MB) In: ibge.gov.br. Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE), 2018, abgerufen am 29. September 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  3. IBGE: Goiás: Bonópolis – História. Abgerufen am 29. September 2018 (brasilianisches Portugiesisch).