Bondelum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
?
Bondelum
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Bondelum hervorgehoben

Koordinaten: 54° 33′ N, 9° 16′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Nordfriesland
Amt: Viöl
Höhe: 13 m ü. NHN
Fläche: 9,18 km2
Einwohner: 166 (31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 18 Einwohner je km2
Postleitzahl: 25850
Vorwahl: 04843
Kfz-Kennzeichen: NF
Gemeindeschlüssel: 01 0 54 013
Adresse der Amtsverwaltung: Westerende 41
25884 Viöl
Website: www.amt-vioel.de
Bürgermeister: Sönke Jessen
Lage der Gemeinde Bondelum im Kreis Nordfriesland
AchtrupAhrenshöftAhrenviölAhrenviölfeldAlkersumAlmdorfArlewattAventoftBargumBehrendorfBohmstedtBondelumBordelumBorgsumBosbüllBraderupBramstedtlundBredstedtBreklumDagebüllDrageDrelsdorfDunsumElisabeth-Sophien-KoogEllhöftEmmelsbüll-HorsbüllEnge-SandeFresendelfFriedrich-Wilhelm-Lübke-KoogFriedrichstadtGalmsbüllGardingGarding  KirchspielGoldebekGoldelundGrödeGrothusenkoogHallig HoogeHaselundHattstedtHattstedtermarschHögelHolmHörnum (Sylt)HorstedtHudeHumptrupHumptrupHusumImmenstedtJoldelundKampen (Sylt)KarlumKatharinenheerdKlanxbüllKlixbüllKoldenbüttelKolkerheideKotzenbüllLadelundLangeneßLangenhornLeckLexgaardList auf SyltLöwenstedtLütjenholmMidlumMildstedtNebelNeukirchenNieblumNiebüllNorddorf auf AmrumNorderfriedrichskoogNordstrandNordstrandNorstedtOckholmOevenumOldenswortOldersbekOlderupOldsumOldsumOstenfeld (Husum)Oster-OhrstedtOsterheverPellwormPellwormPellwormPoppenbüllRamstedtRantrumReußenkögeRisum-LindholmRodenäsSankt Peter-OrdingSchwabstedtSchwabstedtSchwesingSeethSimonsbergSollwittSönnebüllSprakebüllStadumStedesandStruckumSüderendeSüderhöftSüderlügumSüdermarschSyltTatingTetenbüllTinningstedtTönningTümlauer-KoogUelvesbüllUphusumUtersumViölVollerwiekVollstedtWeltWenningstedt-Braderup (Sylt)Wester-OhrstedtWesterheverWestreWinnertWischWitsumWittbekWittdün auf AmrumWitzwortWobbenbüllWrixumWyk auf FöhrKarte
Über dieses Bild

Bondelum (dänisch: Bondelum, nordfriesisch: Bonlem, niederdeutsch: Bonnelum) ist eine Gemeinde im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet von Bondelum erstreckt sich etwa 18 km nordöstlich von Husum im östlichen Bereich der naturräumlichen Haupteinheit Bredstedt-Husumer Geest.[2] Die westliche Gemeindegrenze wird durch den Oberlauf der Arlau markiert.[3]

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gemeindegebiet befindet sich neben dem Dorf gleichen Namens auch die Einzelhofsiedlung Erholung als weiterer Wohnplatz.[4]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unmittelbar angrenzende Gemeindegebiete von Bondelum sind:[3]

Süderhackstedt Sollerup
Behrendorf Kompassrose, die auf Nachbargemeinden zeigt
Ahrenviölfeld Treia

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsname ist erstmals 1352 dokumentiert worden und bedeutet etwa Erhebung eines Bauern oder Erhebung des Bondi zu dän. bonde für Bauer bzw. Bondi als Rufnamen und holm für eine Erhebung. Das Suffix -holm hat sich wie bei anderen Ortsnamen zu -lum weiter entwickelt (vgl. Bordelum)[5].

Der Ort gehört historisch zum Kirchspiel Viöl (dän. Fjolde Sogn) innerhalb der Nordergoesharde. Nach dem Deutsch-Dänischen Krieg wurde der Ort erstmals deutsch bzw. preußisch. Von 1866 bis 1934 gehörte der Ort der Kirchspielslandgemeinde Viöl an. Diese wurde am 1. April 1934 aufgelöst. Etliche ihrer Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden, so auch Bondelum.[6][7]

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt.

Im motorisierten Individualverkehr führt die schleswig-holsteinische Landesstraße 28 im Abschnitt zwischen Viöl und Böklund durch die ländliche Gemeinde. In Viöl kreuzt sie dabei die Bundesstraße 200 von Husum nach Flensburg.[3] Von Böklund führt sie in östlicher Richtung weiter zur Bundesstraße 201 bei Süderbrarup.

Im ÖPNV führt auf einem kurzen Abschnitt die Bahnstrecke Jübek–Husum ohne eigenen Halt durch das südöstliche Gemeindegebiet. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Jübek an der Bahnstrecke Neumünster–Flensburg. Hier halten im Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein die Linien vom Regional-Express 74 (Relation Husum–Kiel) und 7 (Relation Flensburg–Hamburg).

Eine direkte Anbindung ins Gemeindegebiet besteht seit August 2019 in einem vom Kreis Nordfriesland entwickelten Rufbus­system im Rufbusgebiet Viöl.[8]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Torsten Beetz: Einsame Laterne gegenüber der Dorfschenke. In: Wolfgang Henze (Hrsg.): Schleswig-Holstein-Topographie: Aasbüttel - Bordesholm. Band 1. Flying-Kiwi-Verl. Junge, Flensburg 2001, ISBN 3-926055-58-8, S. 378–380.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bondelum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2020 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Liste: Zuordnung der Gemeinden zu den Naturräumen format=PDF. S. 19, abgerufen am 12. September 2021.
  3. a b c Relation: Bondelum (1406981) bei OpenStreetMap. Abgerufen am 12. September 2021.
  4. Wohnplatzverzeichnis Schleswig-Holstein 1987. (PDF) Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein, 1992, S. 33f, abgerufen am 12. September 2021.
  5. Wolfgang Laur: Historisches Ortsnamenlexikon von Schleswig-Holstein, 2. Auflage, Neumünster 1992, S. 168
  6. Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein (Hrsg.): Die Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 1867–1970. Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein, Kiel 1972, S. 251.
  7. Historisches Gemeindeverzeichnis Schleswig-Holstein: Anmerkungen zur Gemeinde Bondelum (Fußnote). (Digitalisat).
  8. Rufbus Viöl. Abgerufen am 12. September 2021.