Bondoukou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bondoukou
Bondoukou (Elfenbeinküste)
Bondoukou
Bondoukou
Koordinaten 8° 2′ N, 2° 48′ WKoordinaten: 8° 2′ N, 2° 48′ W
Basisdaten
Staat Elfenbeinküste

Region

Zanzan
Höhe 350 m
Fläche 1080 km²
Einwohner 117.453 (Zensus 2014[1])
Dichte 108,8 Ew./km²
Politik
Bürgermeister Kone Hiliassou

Bondoukou ist die Hauptstadt der ivorischen Region Zanzan, in der Nähe der Grenze zu Ghana. Bondoukou liegt im Osten des Départements de Bondoukou und ist auch dessen Hauptort. Die Stadt ist bekannt für ihre zahlreichen Moscheen, weswegen sie La ville aux mille mosquées (Stadt der tausend Moscheen) genannt wird.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich war die Stadt das Handelszentrum der Dioula, bis es zu Beginn des 17. Jahrhunderts von abransprachigen Gruppen der Akan erobert wurde. Sie wurde bald ein Knotenpunkt des Gyaaman Reiches. Für kurze Zeit war die Stadt in der Hand von Samory Touré, bis sie 1897 in Französisch-Westafrika eingegliedert wurde.[2]

Die Händler der Dioula brachten die Stadt nicht nur als Handelszentrum zwischen dem gold- und kolanussproduzierenden Osten und den Handelsmetropolen im Westen zu wirtschaftlicher Bedeutung, sondern bauten Bondoukou auch zu einem wichtigen islamischen Missionsstützpunkt aus. In beiden Bereichen besitzt Bondoukou auch heute noch große Bedeutung.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Bondoukou hat laut Zensus von 2014 117.453 Einwohner. Auf dem Gebiet der Kommune leben heute hauptsächlich drei große ethno-kulturelle Gruppierungen. In großer Mehrheit ist die voltaische Sprachgruppe mit den Ethnien Kulango, Nafana, Gbin, Noumou, Djimini, Lobi und Dêgha vertreten. Weitere Gruppen sind die Akan mit dem Volk der Abron und die Mandé mit den Malinké.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben mehreren Grundschulen, befinden sich zwei staatliche Sekundarschulen (Lycée moderne und Collège moderne) und fünf private weiterführende Schulen (Collège Moderne Nanan Adou Koffi, Collège Moderne Honoré de Balzac, Groupe Scolaire les Professionnels, Collège Moderne Amani N’Guessan Michel und Collège Moderne Ouattara Mahama) in Bondoukou.

Klimatabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bondoukou
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
16
 
33
19
 
 
55
 
34
21
 
 
124
 
34
22
 
 
124
 
32
22
 
 
149
 
31
22
 
 
176
 
29
21
 
 
95
 
28
21
 
 
70
 
27
20
 
 
183
 
28
21
 
 
168
 
30
21
 
 
58
 
31
21
 
 
18
 
32
20
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Bondoukou
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 33,1 34,2 33,8 32,2 31,1 29,2 27,8 27,0 28,2 30,0 31,4 31,5 Ø 30,8
Min. Temperatur (°C) 19,3 21,4 22,1 22,0 21,8 21,0 20,9 20,4 20,5 20,6 20,5 19,6 Ø 20,8
Niederschlag (mm) 16 55 124 124 149 176 95 70 183 168 58 18 Σ 1.236
Sonnenstunden (h/d) 7,5 7,4 6,8 6,7 6,5 5,0 3,4 3,0 4,1 5,9 6,7 6,6 Ø 5,8
Luftfeuchtigkeit (%) 53 54 65 73 77 80 82 83 83 81 75 67 Ø 72,8
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
33,1
19,3
34,2
21,4
33,8
22,1
32,2
22,0
31,1
21,8
29,2
21,0
27,8
20,9
27,0
20,4
28,2
20,5
30,0
20,6
31,4
20,5
31,5
19,6
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
16
55
124
124
149
176
95
70
183
168
58
18
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse des Zensus 2014. Abgerufen am 6. Januar 2016.
  2. Muhammad, Akbar. The International Journal of African Historical Studies 10.2 (1977): 242-258.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]