Bonnœuvre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bonnœuvre
Wappen von Bonnœuvre
Bonnœuvre (Frankreich)
Bonnœuvre
Gemeinde Vallons-de-l’Erdre
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Châteaubriant-Ancenis
Koordinaten 47° 32′ N, 1° 14′ WKoordinaten: 47° 32′ N, 1° 14′ W
Postleitzahl 44540
Ehemaliger INSEE-Code 44017
Eingemeindung 1. Januar 2018
Status Commune déléguée

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Bonnœuvre (bretonisch: Banvre; Gallo: Bonoevr) ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Vallons-de-l’Erdre mit 559 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire. Die Einwohner werden Bonnœuvriens genannt.

Zum 1. Januar 2018 wurde Bonnœuvre mit Freigné, Maumusson, Saint-Mars-la-Jaille, Saint-Sulpice-des-Landes und Vritz zur Gemeinde (Commune nouvelle) Vallons-de-l’Erdre zusammengelegt. Die Gemeine Bonnœuvre gehörte zum Arrondissement Châteaubriant-Ancenis und zum Kanton Ancenis (bis 2015: Kanton Saint-Mars-la-Jaille).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bonnœuvre liegt etwa 44 Kilometer nordöstlich von Nantes am Erdre. Umgeben wird Bonnœuvre von den Ortschaften Saint-Sulpice-des-Landes im Norden, Saint-Mars-la-Jaille im Norden und Osten, Maumusson im Südosten, Pannecé im Süden sowie Riaillé im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 575 566 524 521 532 505 554 568
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem Jahre 1863
  • alte Priorei aus dem 12. Jahrhundert
  • Herrenhaus La Chèze aus dem 15. Jahrhundert
  • Wassermühle von 1820

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bonnœuvre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien