Bonnie Watson Coleman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bonnie Watson Coleman (2015)

Bonnie Watson Coleman (* 6. Februar 1945 in Camden, New Jersey) ist eine US-amerikanische Politikerin. Seit Januar 2015 vertritt sie den Bundesstaat New Jersey im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bonnie Watson Coleman studierte an der Rutgers University politische Wissenschaften. Im Jahr 1985 absolvierte sie als 40-Jährige noch das Thomas Edison State College. Sie bekleidete in der Staatsregierung verschiedene Positionen. Zwischen 1974 und 1980 war sie beim Verkehrsministerium als Abteilungsleiterin tätig. Dort leitete sie ein Bürgerrechtsdezernat. Später folgten Tätigkeiten im Ministerium für Öffentlichkeitsarbeit (Department of Community Affairs). Politisch schloss sie sich der Demokratischen Partei an. Zwischen 1998 und 2014 saß sie als Abgeordnete in der New Jersey General Assembly. Von 2006 bis 2009 leitete sie dort die demokratische Fraktion. Zwischen 2002 und 2006 gehörte sie auch dem Staatsvorstand ihrer Partei an.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2014 wurde Watson Coleman im zwölften Wahlbezirk von New Jersey in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo sie am 3. Januar 2015 die Nachfolge von Rush D. Holt antrat, der nicht mehr kandidiert hatte. Sie gewann mit 61:37 Prozent der Stimmen gegen die Republikanerin Alieta Eck.[1] Da sie im Jahr 2016 erneut in ihrem Amt bestätigt wurde, wird sie auch dem am 3. Januar 2017 zusammentretenden 115. Kongress der Vereinigten Staaten angehören. Ihre neue Legislaturperiode läuft bis zum 3. Januar 2019 mit der Option auf eine weitere Kandidatur im Jahr 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bonnie Watson Coleman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NJ Department of State, Election Information