Bonnyrigg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bonnyrigg
Pfarrkirche von Bonnyrigg
Pfarrkirche von Bonnyrigg
Koordinaten 55° 53′ N, 3° 6′ WKoordinaten: 55° 53′ N, 3° 6′ W
Bonnyrigg (Schottland)
Bonnyrigg
Bonnyrigg
Einwohner 15.667 Zensus 2011
Verwaltung
Post town BONNYRIGG
Postleitzahlen­abschnitt EH19
Vorwahl 0131
Landesteil Scotland
Council area Midlothian
Britisches Parlament Midlothian
Schottisches Parlament Midlothian North and Musselburgh

Bonnyrigg ist eine Kleinstadt in der schottischen Council Area Midlothian. Sie liegt rund zehn Kilometer südöstlich des Zentrums von Edinburgh[1] im Dreieck zwischen Dalkeith, Newtongrange und Loanhead zwischen den Flüssen North Esk und South Esk.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bonnyrigg wuchs mit dem Bergbau, der dort noch bis in die 1920er Jahre betrieben wurde. Trotzdem wurde die Stadt in den 1880er Jahren als sauber und freundlich beschrieben und von Edinburgher Familien für sommerliche Erholungsaufenthalte genutzt. Die Gebäude im Stadtzentrum stammen noch im Wesentlichen aus dem 19. Jahrhundert. Eine ehemalige Teppichfabrik wurde im Jahre 1994 abgerissen.[1][2]

Zwischen 1861 und 1881 wuchs Bonnyrigg rasch. Die Einwohnerzahl stieg in diesem Zeitraum von 898 auf 2060 an. Die setzte sich im 20. Jahrhundert fort, sodass im Jahre 2011 15667 Einwohner gezählt wurden. Damit hat sich die Einwohnerzahl seit 1961 (6333) mehr als verdoppelt.[3][4]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die A7 (Edinburgh–Carlisle) verläuft direkt östlich von Bonnyrigg. Im Norden ist die Stadt sowohl durch die Südumfahrung von Edinburgh (A720) als auch durch die A768 (Dalkeith–Loanhead) an das Fernstraßennetz angeschlossen. Bereits im 19. Jahrhundert wurde die Stadt an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Sie verfügte über einen eigenen Bahnhof entlang der nach Galashiels führenden Peebles Railway, die östlich in Eskbank (heute zu Dalkeith) in die Waverley Line einmündete.[2] Der Flughafen Edinburgh liegt rund 17 km nordwestlich.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bonnyrigg. Midlothian. In: David Munro, Bruce Gittings: Scotland. An Encyclopedia of Places & Landscapes. Collins u. a., Glasgow 2006, ISBN 0-00-472466-6.
  2. a b Bonnyrigg. In: Francis H. Groome: Ordnance Gazetteer of Scotland: A Survey of Scottish Topography, Statistical, Biographical and Historical. Band 1: (A – Coru). Thomas C. Jack, Grange Publishing Works, Edinburgh u. a. 1882, S. 174.
  3. Informationen. In: Gazetteer for Scotland. 2011.
  4. Zensus 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bonnyrigg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien