Bonus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bonus (lateinisch für ‚gut‘) steht für:

  • eine Zahlung zusätzlich zu einem Gehalt oder Grundgehalt, siehe Bonuszahlung
  • eine Gutschrift zur Kundenbindung im Handel und Dienstleistungsgewerbe, siehe Bonussystem
  • eine Vergütung oder kostenlose Zugabe, die dem Kunden nachträglich gewährt wird, der Rabatt
  • ein positiver Anreiz als Steuerungsfunktion, siehe Bonus-Malus-Regelung
  • ein Instrument einer Kartellbehörde, ähnliche dem Kronzeugen, siehe Bonusregelung
  • eine Erhöhung der garantierten Versicherungsleistung, siehe Überschussbeteiligung #Bonussystem
  • eine Belohnung beim Onlinepokern, siehe Onlinepoker #Bonus


Bonus heißen folgende geographische und astronomische Objekte:


Bonus ist der Familienname folgender Personen:

  • Anna Kingsford, Anna Bonus (1846–1888), englische Ärztin, Frauenrechtlerin, Autorin und Theosophin
  • Arthur Bonus (1864–1941), evangelischer Pfarrer, Autor und Vertreter eines germanisierten Christentums
  • Federico Bonus (* 1936), philippinischer Boxer
  • Holger Bonus (1935–2012), deutscher Volkswirtschaftler
  • Johannes Bonus (1168–1249), italienischer Laienbruder
  • Petrus Bonus (14. Jahrhundert), italienischer Alchemist


Bonus, Weiteres:


Siehe auch:

 Wiktionary: Bonus – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.