Bootsmannsmaatenknoten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bootsmannsmaatenknoten
Bootsmannsmaatenknoten
Typ
Anwendung
Ashley-Nr. 1142
Synonyme Krugknoten, Kannenknoten
Englisch Bottle sling
Liste der Knoten
Jug-sling-wine-bottle-ABOK-1142.jpg

Der Bootsmannsmaatenknoten, auch Krugknoten genannt, dient zum Befestigen und Transport von Flaschen.

Im Ashley-Buch der Knoten schreibt der Autor Clifford Ashley, dass der Knoten erstmals 1795 von Roding gezeichnet wurde. Die amerikanischen Cowboys benutzten ihn als Ersatzzaumzeug für Pferde. Die mittleren Buchten wurden ins Maul gesteckt, die äußeren umfassten das Maul, die lange Bucht diente als Halfter und die beiden losen Enden als Zügel.

Eine weitere Anwendung des Knotens ist das Kühlen von Getränkeflaschen in Gewässern.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]