Booty Call

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Booty Call (von englisch bootyHintern“/„Beute“ und call „Anruf“)[1] ist eine aus dem Amerikanischen stammende Phrase und bezeichnet die wiederholte (telefonische) Kontaktaufnahme und Verabredung zum Gelegenheitssex (casual sex).[2][3]

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen den Partnern kommt es zum Zweck der Anbahnung von Geschlechtsverkehr oder anderen sexuellen Beschäftigungen zur wiederholten Kontaktaufnahme über verschiedene Kommunikationsmedien wie Telefon, E-Mail oder Instant-Messaging-Dienste (englisch to give sb a booty call[4]).[5] Dabei scheint für Männer der einfache Zugang zu attraktiven Sexpartnern am ansprechendsten an dieser Beziehungsform zu sein, während sie besonders von Frauen als „Testphase“ genutzt wird, um die Qualitäten des Partners für eine Langzeitbeziehung zu evaluieren.[5] In einer 2009 veröffentlichten Studie unter amerikanischen Heranwachsenden gaben 64 Prozent der Teilnehmer an, Erfahrungen mit „booty calls“ gemacht zu haben.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Erfinder des Begriffs gilt der amerikanische Stand-up-Comedian Bill Bellamy, der Anfang 1992 in der HBO-Serie Def Comedy Jam darüber scherzte, dass Frauen um zwei Uhr nachts von einem Mann nicht angerufen würden, um ein Gespräch zu führen, sondern es sich vielmehr um einen „booty call“ handelt.[6][7][8] 1997 kam die amerikanische Filmkomödie Booty Call – One-Night-Stand mit Hindernissen von Regisseur Jeff Pollack in die Kinos.[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag „booty“ im Pons-Wörterbuch, abgerufen am 12. Januar 2017.
  2. Eintrag „booty call“ im Merriam-Webster’s Collegiate Dictionary, abgerufen am 12. Januar 2017.
  3. Eintrag „booty call“ im Urban Dictionary, abgerufen am 12. Januar 2017.
  4. Eintrag „booty call“ im Pons-Wörterbuch, abgerufen am 12. Januar 2017.
  5. a b c Peter K. Jonason, Norman P. Li, Margaret J. Cason: The “Booty Call”: A Compromise Between Men’s and Women’s Ideal Mating Strategies. In: Journal of Sex Research. 46(5) 2009, S. 460–470 (online).
  6. Denene Millner: 'BOOTY CALL' MAN HOT COMIC BILL BELLAMY IS OUT TO PROVE HE'S MORE THAN A ONE-JOKE HUNK. In: nydailynews.com (30. Juli 1997), abgerufen am 12. Januar 2017.
  7. Elon Greene: The Lost History of the 'Booty Call'. In: esquire.com (23. Juni 2016), abgerufen am 12. Januar 2017.
  8. Bill Bellamy in der Internet Movie Database (englisch)
  9. Booty Call – One-Night-Stand mit Hindernissen in der Internet Movie Database (englisch)