Borderlands 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Borderlands 3 ist ein von Gearbox Software entwickelter Loot Shooter im Cel-Shading-Stil und setzt die Geschehnisse von Borderlands 2 fort. Das Spiel wurde von 2K Games veröffentlicht, erschien am 13. September 2019 für Microsoft Windows, PlayStation 4 und Xbox One sowie am 30. Oktober 2019 für Apple macOS. Ein Google-Stadia-Port wurde für einen Veröffentlichungstermin im November 2019 bestätigt.[1][2]

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Borderlands 3 ist das fünfte Spiel im Borderlands-Universum. Spieler, die entweder allein oder in Gruppen von bis zu vier Personen spielen, können einen Charakter aus einer von vier Klassen auswählen und verschiedene Missionen übernehmen. Diese werden von Nicht-Spieler-Charakteren (NPCs) und an sogenannten Bounty-Boards vergeben und versprechen dem Spieler nicht nur finanzielle Belohnungen und Gegenstände, sondern auch Erfahrungspunkte. Erreicht der Spieler ein bestimmtes Level, kann er mit diesen Erfahrungspunkten die Fähigkeiten seines Charakters verbessern.[3] Zum Start des Spiels gibt es vier Charaktere: Amara, die Sirene; Moze, die Soldatin; Zane, der Agent; und FL4K, ein Roboter und als Bestienmeister.[4] Im Gegensatz zu früheren Borderlands-Spielen kann jeder Charakter in diesem Teil drei einzigartige Fähigkeiten freischalten, wovon jedoch nur, bis auf Zane, eine auf einmal ausgerüstet werden darf. Der Agent hat die Möglichkeit, auf seinen Granatenmod zu verzichten und dafür eine weitere Fähigkeit auszurüsten.

Der Spieler erhält Zugang zu einem Raumschiff namens Sanctuary III, das als zentraler Anlaufpunkt zwischen Missionen dient. Hier kann der Spieler seine Bank verwalten, neue Waffen beschaffen (über Verkaufsautomaten oder Goldene Truhe) oder andere Planeten ansteuern. Eine Karte der Spielwelt erlaubt es dem Spieler, zu bestimmten Planeten zu Reisen. Außerdem ist es auch möglich, direkt aus dem Menü zu jeder Schnellreisestation zu teleportieren, wenn diese einmal entdeckt wurde.[5]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Borderlands 3 spielt einige Jahre nach dem zweiten Teil und beginnt auf dem Planeten Pandora, der Schauplatz eines verrückten Banditenkults geworden ist. Die „Children of the Vault“ (deutsch Kinder der Kammer) werden von den Geschwistern Troy und Tyreen Calypso angeführt. Sie sind die primären Antagonisten des Spieles und dienen mit ihrem Kult als eine Art Auffangbecken für Banditen.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Borderlands. Abgerufen am 30. August 2019 (englisch).
  2. Borderlands 3 boss 'excited' for Google Stadia so 'fans can play on a phone'. 1. Mai 2019, abgerufen am 30. August 2019 (britisches Englisch).
  3. Borderlands 3: Termin, Trailer, Infos – große Vorschau mit Gameplay-Video! Abgerufen am 30. August 2019 (deutsch).
  4. Borderlands 3: Das sind die neuen Klassen und das können sie. In: Mein-MMO.de. 3. Mai 2019, abgerufen am 30. August 2019 (deutsch).
  5. a b Will Borderlands 3 live up to its past? Abgerufen am 30. August 2019 (englisch).