Borgarfjörður (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landgemeinde Borgarfjörður
(Borgarfjarðarhreppur)
Basisdaten
Staat: Island
Region: Austurland
Wahlkreis: Norðausturkjördæmi
Sýsla: Norður-Múlasýsla
Einwohnerzahl: 109 (1. Januar 2019)
Fläche: 441 km²
Bevölkerungsdichte: 0 Einwohner/km²
Postleitzahl: 720
Politik
Gemeindenummer 7509
Kontakt
Karte
Lage von Landgemeinde Borgarfjörður

Koordinaten: 65° 32′ N, 13° 49′ W

Die Landgemeinde Borgarfjörður (isl.: Borgarfjarðarhreppur) liegt im Osten Islands in der Region Austurland am Fjord Borgarfjörður eystri.

Am 1. Januar 2019 hatte die Gemeinde 109 Einwohner. Der Hauptort Bakkagerði (wie der Fjord ebenfalls Borgarfjörður eystri genannt) hatte 77 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1972 wurde die Landgemeinde Loðmundarfjörður (Loðmundarfjarðarhreppur) eingegliedert.

Geographie und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hafen von Bakkagerði

Im Westen schließt sich die Gemeinde Fljótsdalshérað, im Süden die Stadtgemeinde Seyðisfjörður an.

Auf dem Gemeindegebiet von Borgarfjörður liegen die Dyrfjöll sowie der Berg Hvítserkur. Die Gegend ist das zweitgrößte Rhyolithgebiet Islands.[1]

Der Hauptort der Gemeinde, Bakkagerði, verfügt über einen Hafen. Über eine Straße nach Süden erreicht man den verlassenen Ort Húsavík und den Loðmundarfjörður.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Loðmundarfjörður

Nach jahrelangem Bevölkerungsrückgang ist, wie in vielen Gemeinden Islands, wieder eine Stabilisierung bzw. sogar Zunahme der Bevölkerungszahl zu verzeichnen.

Datum Einwohner
1. Dez. 1997: 152
1. Dez. 2003: 140
1. Dez. 2004: 137
1. Dez. 2005: 146
1. Dez. 2006: 146

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jens Willhardt, Christine Sadler: Island. 3. aktualisierte und überarbeitete Auflage. Michael Müller, Erlangen 2003, ISBN 3-89953-115-9, S. 391f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]