Borgomezzavalle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Borgomezzavalle
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Borgomezzavalle (Italien)
Borgomezzavalle
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Verbano-Cusio-Ossola (VB)
Koordinaten 46° 4′ N, 8° 14′ OKoordinaten: 46° 4′ 0″ N, 8° 14′ 0″ O
Höhe 582 m s.l.m.
Fläche 19,08 km²
Einwohner 319 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km²
Postleitzahl 28846
Vorwahl 0324
ISTAT-Nummer 103078
Volksbezeichnung seppianesi, viganellesi
Schutzpatron Ambrosius von Mailand (7. Dezember)
Website Borgomezzavalle
Antronatal in der Region Piemont
Fraktion Viganella
Viganella Sonnenspiegel

Borgomezzavalle ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Verbano-Cusio-Ossola in der Region Piemont. Sie wurde am 1. Januar 2016 aus den Gemeinden Seppiana und Viganella gebildet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde umfasst eine Fläche von 19.08 km². Zu Borgomezzavalle gehören die Fraktionen Seppiana, Viganella, Bordo, Camblione, Cheggio, Prato und Rivera. Die Nachbargemeinden sind Antrona Schieranco, Calasca-Castiglione, Montescheno, Pallanzeno und Villadossola.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort leidet unter einem dramatischen Verlust an Wohnbevölkerung, verbunden mit einer Verwahrlosung der Bausubstanz. Um die regionaltypischen lokalen Wohn- und Wirtschaftsgebäude zu erhalten, hat die Gemeinde beschlossen, leerstehende Gebäude zu einem Preis von 1 € pro Einheit anzubieten. Mit dem Kauf ist die Verpflichtung verbunden, das Gebäude zu renovieren, eine Residenzpflicht besteht nicht.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Sant’Ambrogio im Ortsteil Seppiana
  • Sonnenspiegel von Viganella.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Verschiedene Autoren: Comuni della Provincia del Verbano-Cusio-Ossola. Consiglio Regionale del Piemonte, Chieri 2012, ISBN 9788896074503.
  • Verschiedene Autoren: Il Piemonte paese per paese. Bonechi Editore, Firenze 1996, ISBN 88-8029-156-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Borgomezzavalle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Case quasi gratis a Borgomezzavalle in valle Antrona NovaraOggi.it, abgerufen am 11. November 2018