Boriana Pertchinska

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Boriana Pertchinska (* 11. März 1974 in Sofia) ist eine zeitgenössische Künstlerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1987 bis 1993 besuchte sie das Nationale Kunstgymnasium für Bildende Kunst „Ilia Petrov“ in Sofia. Anschließend absolvierte ein Studium an der Nationalen Kunstakademie, an der Fakultät für Bildende Kunst und schloss im Jahr 1999 ihr Studium mit einem Magister in Wandmalerei ab. Ab 2009 lebte und arbeitete die Künstlerin in Passau, seit 2012 in Berlin.

Sie ist Mitglied des Berufsverband Bildender Künstler Berlin und Verband bulgarischer bildender Künstler(СБХ).

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In ihren Werken bewegt sich Boriana Pertchinska in einem Spannungsfeld zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Formen werden zerlegt, lösen sich auf, gehen in neue Strukturen über und bleiben als flüchtige Erinnerung einer oberflächlichen Gegenständlichkeit erhalten. In einer bewusst einfach gehaltenen Formensprache, in der das Figurative noch deutlich erkennbar ist, arbeitet die Künstlerin in altmeisterlichen Techniken klassische Themen heraus, deren tradierte Inhalte sie durch ihre individuellen Interpretationen in ein modernes, zeitgemäßes Gewand hüllt. Sie sucht den Effekt „symbolischer Patina“, die so wirkt, als habe die Zeit ihren Stempel aufgedrückt. Dabei dienen ihr die altmeisterlichen Techniken nicht nur als professionelles Gestaltungsmittel, vielmehr experimentiert mit diesen Techniken, entwickelt sie weiter und prägt so einen ganz eigenwilligen Stil, der ihren Arbeiten einen unverwechselbaren Charakter verleiht.

Preise, Auszeichnungen, Stipendien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992 1. Preis für Malerei „13. Jh. Stiftung Bulgarien“; 2. Preis für Malerei beim Internationalen Wettbewerb „EU ohne Grenzen“,organisiert von NTV- Bulgarien und Rai -TV, Italien
  • 1993 Spezial Preis für Malerei, „13.Jh. Stiftung Bulgarien“
  • 1996/97/98 – Nationales Stipendium – „Open Society Foundation“, Soros-Stiftung
  • 2000 Auszeichnung „Junge Bulgarische Künstler“- Nationales Ausstellungszentrum – Schipka 6-Sofia, Bulgarien
  • 2001 Nationaler Preis „Materielle & Geistige Kultur - die Identität in der EU“ durch den Bulgarischen Ministerrat
  • 2002 Gewinn des Wettbewerbs der СБХ zur Teilnahme an der Internationalen Ausstellung „100 Gesichter“ mit dem Werk „Acquaintance“, gedruckt als UNESCO – IAA Kunst-Postkarte – Heidelberg
  • 2009 Spezial Preis bei „Internationale d'Art Miniature“ Bienale http://www.artmini.com/- Levis, Quebec, Kanada

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pertchinska nahm an zahlreichen Gruppenausstellungen, Symposien und Kunstprojekten teil.

Einzelausstellungen
  • 1994 Galerie für Öffentliche Kunst der Stadt Widin, Bulgarien
  • 1997 Galerie „Vitosha“ – Sofia, Bulgarien
  • 1999 Galerie „Ohne Grenzen“ – Saint-Louis, Frankreich
  • 2003 Galerie „Raiko Alexiew“ – Sofia, Bulgarien
  • 2011 Kultur Modell – TOR – Passau, Deutschland
  • 2015 Buttmann Initiative – TOR, Berlin, Deutschland
  • 2015 PRIMA CENTER BERLIN – Emotionale Mechanismen – Berlin, Deutschland
  • 2017 TransFORM – Galerie „Sredez“ – Bulgarisches Kultusministerium – Sofia, Bulgarien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

+ http://mc.government.bg/sredecs.php?s=402