Boris Iwanowitsch Nikolajewski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung:
Nikolajewski emigrierte 1922, 1940 in die USA

Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Boris Iwanowitsch Nikolajewski (ca. 1936)

Boris Iwanowitsch Nikolajewski (russisch Борис Иванович Николаевский; * 20. Oktober 1887 in Belebei, Kaiserreich Russland; † 21. Februar 1966 in New York) war ein Archivar und Historiker der russischen Sozialdemokratie, sowie ein führender Menschewik.

Nikolajewski ist Autor einer Biographie über Jenny und Karl Marx. Diese und sein Roman Asew. Die Geschichte eines Verrats erschienen in Deutschland 1932/33 noch in der Reihe Der Bücherkreis.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Hagemeister: Die „Protokolle der Weisen von Zion“ vor Gericht. Der Berner Prozess 1933–1937 und die „antisemitische Internationale“. Zürich : Chronos, 2017, ISBN 978-3-0340-1385-7, Kurzbiografie S. 554

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]