Borzytuchom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Borzytuchom
Wappen der Gmina Borzytuchom
Borzytuchom (Polen)
Borzytuchom
Borzytuchom
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Pommern
Powiat: Bytów
Gmina: Borzytuchom
Geographische Lage: 54° 12′ N, 17° 22′ OKoordinaten: 54° 12′ 0″ N, 17° 22′ 0″ O
Höhe: 130 m n.p.m.
Einwohner: 820 (31. Dez. 2004)
Postleitzahl: 77-141
Telefonvorwahl: (+48) 59
Kfz-Kennzeichen: GBY
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DW 209: (Sławno-) Warszkowo - Bytów
Schienenweg: kein Bahnanschluss
Nächster int. Flughafen: Flughafen Danzig
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 10 Ortschaften
8 Schulzenämter
Fläche: 108,57 km²
Einwohner: 3153
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 29 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 2201012
Verwaltung (Stand: 2013)
Gemeindevorsteher: Witold Cyba
Adresse: ul. Zwycięstwa 62
77-141 Borzytuchom
Webpräsenz: www.borzytuchom.pl



Borzytuchom (IPA: bɔʐɨ'tuxɔm) (deutsch Borntuchen) ist ein Dorf und zugleich eine der kleinsten Landgemeinden im Kreis Bytów der Woiwodschaft Pommern. Die erste urkundliche Erwähnung von Borzytuchom stammt aus dem Jahre 1350. Von 1975 bis 1998 gehörte das Dorf zur Woiwodschaft Słupsk.

Borntuchen nordwestlich der Stadt Bütow auf einer Landkarte von 1910

Zwischen 1884 und 1993 war Borzytuchom Bahnstation an der jetzt stillgelegten Bahnstrecke Lipusz–Korzybie (Lippusch–Zollbrück).

Gmina[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde umfasst 108,6 km² und hat ca. 2.700 Einwohner. Zu ihr gehören folgende Ortschaften:

polnischer Name kaschubischer Name deutscher Name bis 1945
Borzytuchom Bòrzëtëchòmié Borntuchen
Chotkowo Chòtkòwò Kathkow
Dąbrówka Dãbrówka Dammerau
Jutrzenka Morgenstern
Kamieńc Kamińca-Młin Kamenz-Mühle
Borzytuchom Kamińca Kamenz
Krosnowo Krosniéwò Kroßnow
Niedarzyno Niedarzënò Meddersin
Osieki Òséki Wusseken
Ryczyn Rëczëno Elisabethsthal
Struszewo Strëszewò Strussow

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.