Bosc-Bénard-Crescy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bosc-Bénard-Crescy
Bosc-Bénard-Crescy (Frankreich)
Bosc-Bénard-Crescy
Gemeinde Flancourt-Crescy-en-Roumois
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Bernay
Koordinaten 49° 19′ N, 0° 49′ OKoordinaten: 49° 19′ N, 0° 49′ O
Postleitzahl 27310
Ehemaliger INSEE-Code 27085
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Bosc-Bénard-Crescy ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der Gemeinde Flancourt-Crescy-en-Roumois mit 411 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) in der Normandie (vor 2016 Haute-Normandie) in Frankreich.

Zum 1. Januar 2016 wurde Bosc-Bénard-Crescy mit Épreville-en-Roumois und Flancourt-Catelon zur Commune nouvelle Flancourt-Crescy-en-Roumois zusammengelegt. Die Gemeinde Bosc-Bénard-Crescy gehörte zum Département Eure, zum Arrondissement Bernay und zum Kanton Bourgtheroulde-Infreville.

Bosc-Bénard-Crescy liegt etwa 40 Kilometer südwestlich von Rouen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 132 150 215 257 281 330 383 373
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Trinité
  • Friedhofskreuz aus dem 15./16. Jahrhundert, seit 1961 Monument historique
Kirche Sainte-Trinité

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bosc-Bénard-Crescy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien