Bosch (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Bosch
Originaltitel Bosch
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2014
Produktions-
unternehmen
Amazon Studios
Fabrik Entertainment
Länge 40–50 Minuten
Episoden 30 in 3+ Staffeln (Liste)
Genre Krimi
Titelmusik Caught A Ghost – Can’t Let Go
Produktion Henrik Bastin,
Mikkel Bondesen,
Michael Connelly,
Jan David Frouman,
Eric Overmyer
Idee Eric Overmyer
Musik Jesse Voccia
Erstausstrahlung 6. Februar 2014 (USA) auf Amazon Instant Video
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
26. Juni 2015 auf Amazon Instant Video
Besetzung

Bosch ist eine seit 2014 produzierte US-amerikanische Krimiserie von Amazon Studios und Fabrik Entertainment. Die nach Eric Overmyers Ideen entstandene Serie basiert auf Michael Connellys Harry-Bosch-Romanen Kein Engel so rein (Originaltitel City of Bones, 2002) und Die Frau im Beton (The Concrete Blonde, 1994).[1] Overmyer und Connelly fungieren gleichzeitig als Produzenten der Serie.

Zunächst wurde am 6. Februar 2014 nur eine Pilotfolge auf Amazon Instant Video veröffentlicht. Für die Entscheidung zur Produktion weiterer Folgen ließ Amazon seine Kunden die Serie bewerten. Nach dem positiven Feedback wurden neun weitere Folgen der zehnteiligen ersten Staffel am 13. Februar 2015 veröffentlicht. Die deutschsprachige Fassung ist seit dem 26. Juni 2015 auf Amazon Instant Video verfügbar.[2]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hieronymus „Harry“ Bosch, Kriegsveteran und Detective der Mordkommission des Los Angeles Police Departments in Hollywood, muss sich vor Gericht wegen dienstlichem Schusswaffengebrauchs mit Todesfolge verantworten. Zugleich wird er von der Familie des Todesopfers zivilrechtlich wegen widerrechtlicher Tötung verklagt. Eigentlich ist Bosch wegen des Verfahrens vom Dienst freigestellt, zusammen mit seinem Kollegen Jerry Edgar geht er jedoch trotzdem seiner Polizeiarbeit nach. Als eines Tages der Hund eines Arztes menschliche Knochen in einem Waldstück findet, nimmt sich Bosch des Falls an. Die Knochen eines Jugendlichen lagen etwa 25 Jahre begraben und zeugen von schweren Misshandlungen. Bosch und Jerry Edgar nehmen daraufhin die Ermittlungen auf.

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Mord an dem Pornofilmproduzenten Tony Allen nehmen Bosch und Jerry Edgar die Ermittlungen auf. Die Spuren führen nach Las Vegas zur armenischen Mafia mit der das Opfer in Geschäfte verwickelt war. Es stellt sich heraus, dass auch das FBI gegen die Organisation ermittelt. Als in Los Angeles der Sohn des Deputy Chief Irving im Dienst erschossen wird, bittet er Bosch um Hilfe. Die Ermittlungen in diesem Fall führen Bosch zu einer Gruppe korrupter Polizisten und einem ehemaligen Detective der Mordkommission, welche offenbar auch in Verbindung zum Mordfall Tony Allen stehen.

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bosch und die stellvertretende Staatsanwältin Anita Benitez bereiten die Anklage gegen den Hollywood-Regisseur Andrew Holland vor, der des Mordes an einer jungen Schauspielerin beschuldigt wird. Zugleich übernehmen Bosch und Jerry Edgar die Ermittlungen im Mordfall des obdachlosen Kriegsveteranen Billy Meadows, welche sie zu einer Gruppe ehemaliger Kameraden von Meadows führen. Als Edward Gunn, ein freigesprochener Verdächtiger in einem von Boschs früheren Fällen, tot aufgefunden wird, gerät Bosch selbst als Verdächtiger in die Ermittlungen. Doch Bosch, der Gunn zuvor auf eigene Faust observiert hatte, um ihn des Mordes zu überführen, geht davon aus, dass jemand versucht ihm den Mord an Gunn anzuhängen.

Hintergrund und Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 31. Oktober 2013 gab Amazon bekannt, Anfang 2014 eine kostenlose Pilotfolge zu veröffentlichen. Anhand des Publikum-Feedbacks werde Amazon über die weitere Produktion der Serie entscheiden. Am Drehbuch der Amazon-Eigenproduktion wirkten Connelly selbst und Eric Overmyer (Treme) mit. Neben Bosch-Hauptdarsteller Titus Welliver wurden Annie Wersching, Amy Price-Francis und Jamie Hector als Schauspieler bekanntgegeben.[3] Price-Francis wurde entgegen der Ankündigung nicht in den Cast übernommen.

Nach der Veröffentlichung der Pilotfolge am 6. Februar 2014 gab Amazon im März 2014 bekannt, eine Staffel der Bosch-Romanadaption zu bestellen.[4] In Deutschland konnten Kunden von Amazon Instant Video den Piloten ab dem 21. Juli 2014 im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln sehen.[5] Als weitere Nebendarstellerinnen wurden Jaime Ray Newman[6] und Sarah Clarke[7] bekanntgegeben.

Im Januar 2015 gab Amazon bekannt, die zehnteilige erste Staffel am 13. Februar 2015 zu veröffentlichen.[8] Die synchronisierte deutsche Fassung erschien am 26. Juni.[2] Im März 2015 verlängerte Amazon die Serie um eine zweite Staffel,[9] welche am 11. März 2016 in der Originalfassung veröffentlicht wurde.[10] Die deutsche Fassung erschien am 7. April 2016.[10] Drei Wochen nach Veröffentlichung von Staffel 2 beauftragte Amazon Studios die Produktion einer dritten Staffel von Bosch.[11] Im Oktober 2016 wurde eine vierte Staffel der Serie bestellt.[12]

Am 7. Februar 2017 gab Amazon über Twitter bekannt, dass die dritte Staffel der Serie am 21. April 2017 in der englischen Originalfassung veröffentlicht werden soll.[13] Sowohl die englische als auch die deutsche Fassung wurden am 21. April veröffentlicht.[14]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entsteht unter der Dialogregie von Benedikt Rabanus und dem Dialogbuch von Benedikt Rabanus, Tobias Neumann und Carsten Bengelsdorf bei der Film- & Fernseh-Synchron GmbH in München.[15]

Rolle Schauspieler Hauptrolle Nebenrolle Synchronsprecher
Hieronymus „Harry“ Bosch Titus Welliver 1– Matthias Klie
Jerry Edgar Jamie Hector 1– Benedikt Gutjan
Grace Billets Amy Aquino 1– Susanne von Medvey
Irvin Irving Lance Reddick 1– Thomas Wenke
Julia Brasher Annie Wersching 1 Melanie Manstein
Eleanor Wish Sarah Clarke 1–2 3 Claudia Lössl
Raynard Waits Jason Gedrick 1 Manou Lubowski
Madeline „Maddie“ Bosch Madison Lintz 2– 1 Paulina Rümmelein
Veronica Allen Jeri Ryan 2 3 Anke Reitzenstein
Carl Nash Brent Sexton 2 Detlef Bierstedt
Richard „Rick“ O’Shea Steven Culp 1– Manfred Trilling
Honey „Money“ Chandler Mimi Rogers 1– Marina Köhler
George Irving Robbie Jones 1–2 Alexander Turrek
Det. „Barrel“ Johnson Troy Evans 1– Wolfgang Müller
Det. Robert „Crate“ Moore Gregory Scott Cummins 1– Crock Krumbiegel
Sgt. John Mankiewicz Scott Klace 1– Mike Carl
Anita Benitez Paola Turbay 3
Det. Santiago „Jimmy“ Robertson Paul Calderón 3 Gudo Hoegel
Cpt. Ellen Lewis Brooke Smith 3
Rudy Tafero Arnold Vosloo 3 Martin Keßler

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Krimi-Serie für Amazon: Der Pilot fliegt nach Datenlage. In: Faz.net. 1. April 2014, abgerufen am 21. Dezember 2016.
  2. a b Uwe Mantel: Amazon zeigt "Bosch" ab Ende Juni auf Deutsch. In: DWDL.de. 2. Juni 2015, abgerufen am 21. Dezember 2016.
  3. Prime Instant Video Greenlights First-Ever Drama Pilots. Amazon Press Release, 31. Oktober 2013, abgerufen am 21. Dezember 2016.
  4. Bernd Michael Krannich: Bosch: Serie mit Titus Welliver bei Amazon bestellt. In: Serienjunkies.de. 12. März 2014, abgerufen am 21. Dezember 2016.
  5. Prime Instant Video zeigt die Serien-Piloten der Amazon Originals 2015 (Memento vom 25. Juli 2014 im Internet Archive)
  6. Bernd Michael Krannich: Eureka: Jaime Ray Newman wird zum Ärgernis für Bosch. In: Serienjunkies.de. 19. August 2014, abgerufen am 21. Dezember 2016.
  7. Mario Giglio: Bosch: 24-Schurkin Sarah Clarke und Christina Ferraro im Cast. In: Serienjunkies.de. 10. Oktober 2014, abgerufen am 21. Dezember 2016.
  8. Mario Giglio: Bosch: Amazon gibt Startdatum bekannt. In: Serienjunkies.de. 14. Januar 2015, abgerufen am 21. Dezember 2016.
  9. Mario Giglio: Bosch: Amazon bestellt 2. Staffel seiner Krimiserie. In: Serienjunkies.de. 18. März 2015, abgerufen am 21. Dezember 2016.
  10. a b Adam Arndt: Bosch: 2. Staffel im März in OV, im April in Synchro bei Amazon. In: Serienjunkies.de. 19. Januar 2015, abgerufen am 21. Dezember 2016.
  11. Daniel Holloway: ‘Bosch’ Renewed for Season 3 by Amazon. In: Variety. 1. April 2016, abgerufen am 26. Oktober 2016.
  12. Arthur A.: "Bosch" erhält früh grünes Licht für eine 4. Staffel. In: Filmfutter.com. 18. Oktober 2016, abgerufen am 18. Oktober 2016.
  13. Mark your calendars. #BoschAmazon Season 3 arrives 4/21. 7. Februar 2017, abgerufen am 8. Februar 2017.
  14. Maike Karr: Bosch: Start der dritten Staffel bei Amazon. In: Serienjunkies. (serienjunkies.de [abgerufen am 21. April 2017]).
  15. Deutsche Synchrondatei Bosch. Abgerufen am 7. Mai 2017.