Botanischer Garten Bern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang zum Botanischen Garten
Blick auf das Hauptgebäude des Botanischen Garten

Der Botanische Garten Bern ist der Botanische Garten der Universität Bern am Altenbergrain 21 in Bern, Schweiz.

Der erste botanische Garten Berns wurde 1789 im Marzili eingerichtet und 1796 zum Harnischturm am Langmauerweg 110 verlegt, wo er bis 1815 bestand. 1804 befand sich ein weiterer botanischer Garten im Hof der heutigen Stadtbibliothek. Er wurde 1862 an den Standort des heutigen Gartens im Rabbental verlegt, mit dessen Bau 1859 begonnen wurde.

Der Botanische Garten Bern besitzt eine Fläche von über zwei Hektaren mit sieben Glashäusern, wo ca. 6000 Pflanzenarten wachsen. Eine Besonderheit ist das Alpinum mit einer grossen Auswahl von Schweizer Alpenpflanzen sowie alpinen Pflanzen aus dem asiatischen und nordamerikanischen Raum. Das Palmenhaus zeigt feuchttropische Nutzpflanzen (Banane, Ananas, Zuckerrohr, Kaffee) des Regenwaldes, das Farnhaus Pflanzen der tropischen Bergwälder wie Baum- und Palmfarne und ein drittes Schauhaus präsentiert die Vegetation der warmtrockenen Halbwüsten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beat Fischer, Thomas Mathis, Adrian Möhl: Erdbeerbaum und Zaubernuss - Geschichten aus dem Botanischen Garten Bern. Bern 2007, ISBN 3-258-07045-8.
  • Adrian Moser, Jürg Matthies: Botanischer Garten Bern. (Schweizerische Kunstführer, Nr. 874, Serie 87). Hrsg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK. Bern 2010.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Botanischer Garten Bern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 46° 57′ 10,2″ N, 7° 26′ 40,8″ O; CH1903: 600458 / 200194