Bothwell Castle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bothwell Castle

Bothwell Castle ist eine Burgruine in Schottland. Sie steht am Rand der Ortschaft Bothwell in der Council Area South Lanarkshire am rechten Ufer des Clyde. 1971 wurde das Bauwerk in die schottischen Denkmallisten in der höchsten Denkmalkategorie A aufgenommen.[1] Des Weiteren ist die Anlage als Scheduled Monument geschützt.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1242 gelangten die Ländereien in den Besitz von Walter de Moravia (auch Walter Moray). Noch vor Beginn der Schottischen Unabhängigkeitskriege 1296 befand sich an dem politisch und strategisch bedeutenden Standort die Keimzelle von Bothwell Castle. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Burg mehrfach zerstört und belagert. Nach einem Neuaufbau im Jahre 1336 veranlasste Archibald Douglas, 3. Earl of Douglas, 1362 den abermaligen Aufbau von Bothwell Castle. In die Hände der schwarzen Linie des Clan Douglas gelangt, wurden 1455 die Befestigungsanlagen ausgebaut. 1492 ging es an die rote Linie der Douglas’ über.[1]

Zwischenzeitlich bereits zu einer Ruine verfallen, erhielt der Earl of Forfar die Burg im 17. Jahrhundert. Er nutzte das Steinmaterial zum Aufbau eines Herrenhauses. Nachdem die Ländereien im 19. Jahrhundert in den Besitz des Clans Home gelangt waren, fiel die Ruine im folgenden Jahrhundert schließlich dem Staat zu.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Listed Building – Eintrag bei Historic Scotland. In: Historic Scotland.
  2. Scheduled Monument – Eintrag bei Historic Scotland. In: Historic Scotland.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bothwell Castle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 55° 48′ 34″ N, 4° 5′ 42″ W