Bouarfa (Marokko)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bouarfa
بوعرفة
ⴱⵓⵄⴰⵔⴼⴰ
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Bouarfa (Marokko)
Bouarfa
Bouarfa
Basisdaten
Staat: Marokko
Region: Oriental
Provinz: Figuig
Koordinaten 32° 32′ N, 1° 58′ WKoordinaten: 32° 32′ N, 1° 58′ W
Einwohner: 28.946 (2014[1])
Fläche: 6,37 km²
Bevölkerungsdichte: 4.544 Einwohner je km²
Höhe: 1150 m
Bouarfa
Bouarfa
Bouarfa, Moschee Hay Jbal

Bouarfa (arabisch بوعرفة, Zentralatlas-Tamazight ⴱⵓⵄⴰⵔⴼⴰ Buɛarfa) ist die Hauptstadt der Provinz Figuig in der Region Oriental im äußersten Südosten Marokkos. Die Stadt hat etwa 30.000 Einwohner.

Lage und Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bouarfa liegt in einer – nach Norden von Bergen (darunter der ca. 1872 m hohe Jbel Bouarfa) begrenzten – Steinwüstenlandschaft (hammada) etwa 110 km (Fahrtstrecke) nordwestlich der Oasenstadt Figuig, die der Provinz den Namen gegeben hat, bzw. etwa 300 km östlich von Errachidia in einer Höhe von ca. 1150 m.[2] Das Klima ist trocken und warm; Regen (ca. 190 mm/Jahr) fällt hauptsächlich im Winterhalbjahr.[3]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1994 2004 2014
Einwohner 19.631 25.947 28.946

Die meisten Einwohner sind arabischer Herkunft vom Stamm der Bni Guil. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts sind jedoch auch viele Berber zugewandert. Umgangssprachen sind Tarifit und Marokkanisches Arabisch dazu Französisch und Tamazight.

Wirtschaft und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits die Franzosen begannen hier mit dem Abbau von Manganerzen; die außerhalb des Ortes gelegene Mine(Sundage) wurde jedoch nach der Unabhängigkeit Marokkos (1956) geschlossen. Während der Protektoratszeit wurde hier ein Lager für politische Häftlinge, später dann auch für marokkanische Juden eingerichtet, welches nach der Invasion der Armeen der Allianz unter Führung der Amerikaner im Jahr 1942 (Operation Torch) in ein Gefangenenlager für Deutsche umgewandelt wurde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in großen Teilen neu erbaute Stadt hat keine historisch oder kulturell bedeutsamen Sehenswürdigkeiten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bouarfa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bouarfa – Einwohner
  2. Bouarfa – Karte mit Höhenangaben
  3. Bouarfa – Klimatabellen