Bouira (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
البويرة
ⵜⵓⵠⵉⵔⴻⵜ
Bouira
Bouira (Algerien)
Bouira
Bouira
Koordinaten 36° 23′ N, 3° 54′ OKoordinaten: 36° 23′ N, 3° 54′ O
Basisdaten
Staat Algerien

Provinz

Bouira
Höhe 520 m
Fläche 90 km²
Einwohner 68.545 (2008[1])
Dichte 761,6 Ew./km²
Bouira – Bordj Hamza
Bouira – Bordj Hamza

Bouira (arabisch البويرة; tifinagh: ⵜⵓⵠⵉⵔⴻⵜ) ist eine nordalgerische Provinzhauptstadt mit ca. 80.000 Einwohnern und Hauptort einer aus mehreren Dörfern bestehenden Gemeinde (commune) mit insgesamt ca. 100.000 Einwohnern in der gleichnamigen Provinz (wilaya). Bouira ist nach Tizi Ouzou und Bejaia die drittbedeutendste Stadt der Kabylei.

Lage und Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt Bouira befindet sich auf der Südseite des Tell-Atlas, oder genauer der Djurdjura-Kette, in einer Höhe von ca. 500 bis 550 m.[2] Das Klima ist überwiegend gemäßigt bis warm; Regen (ca. 660 mm/Jahr) fällt hauptsächlich im Winterhalbjahr.[3]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1966 1987 1998 2008
Einwohner 30.994 53.065 52.509 68.545

Seit den 1960er Jahren erlebt Bouira eine starke Zuwanderung von Familien aus den ländlichen Regionen Algeriens.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landwirtschaft der Umgebung ist hauptsächlich durch Getreide- und Ölproduktion geprägt; die immer noch betriebene Viehzucht spielt sich zumeist in Ställen ab. In der Stadt haben sich Händler, Handwerker und Dienstleister aller Art niedergelassen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt Kleinfunde aus römischer Zeit, aus denen jedoch nicht auf eine dauerhafte Besiedlung geschlossen werden kann. Unter der Herrschaft der Osmanen (ab 1554) war der von Berbern bewohnte Ort ein befestigter Vorposten der Armee. Von 1830 bis 1962 war Bouira Teil der französischen Kolonie Algerien; die Franzosen nutzten das Fort (Bordj Hamza) für ihre Zwecke. Im Jahr 1974 wurde Bouira Hauptstadt der neu geschaffenen Provinz.[4]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lediglich die sternförmige Festung Bordj Hamza ist von einer gewissen kulturhistorischen Bedeutung. Vier der acht Sternspitzen sind über Treppenaufgänge erreichbar, die anderen über Wehrgänge.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bouira – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bouira – Bevölkerungsentwicklung
  2. Bouira – Karte mit Höhenangaben
  3. Bouira – Klimatabellen
  4. Bouira – Geschichte