Boulaur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boulaur
Boulaur (Frankreich)
Boulaur
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Gers (32)
Arrondissement Auch
Kanton Astarac-Gimone
Gemeindeverband Communes des Coteaux Arrats Gimone
Koordinaten 43° 33′ N, 0° 46′ OKoordinaten: 43° 33′ N, 0° 46′ O
Höhe 155–285 m
Fläche 9,06 km²
Einwohner 186 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km²
Postleitzahl 32450
INSEE-Code
Website Boulaur

Bürgermeisteramt (Mairie) von Boulaur

Boulaur ist eine französische Gemeinde mit 186 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Gers in der Region Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Auch und zum Kanton Astarac-Gimone (bis 2015: Kanton Saramon).

Die Einwohner werden Boulaucois und Boulaucoises genannt.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boulaur liegt circa 20 Kilometer südöstlich von Auch in der historischen Provinz Armagnac.

Umgeben wird Boulaur von den vier Nachbargemeinden:

Castelnau-Barbarens Bédéchan
Nachbargemeinden Tirent-Pontéjac
Saramon

Boulaur liegt im Einzugsgebiet des Flusses Garonne.

Die Gimone, einer seiner Nebenflüsse, fließt an der südöstlichen Grenze zur Nachbargemeinde Tirent-Pontéjac entlang.

Nebenflüsse der Gimone durchqueren das Gebiet der Gemeinde:

  • der Ruisseau du Cros,
  • der Ruisseau de Pouzaques und sein Nebenfluss,
    • der Ruisseau de Cougin,
  • der Ruisseau de Saint-Germier und
  • der Ruisseau de Lamazon.[2]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Beginn der Aufzeichnungen stieg die Einwohnerzahl bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts auf einen Höchststand von rund 475. In der Folgezeit sank die Größe der Gemeinde bei zwischenzeitlichen Erholungsphasen bis zu den 1990er Jahren auf den tiefsten Stand von rund 125 Einwohnern, bevor sich eine Wachstumsphase einstellte, die bis heute anhält.

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2018
Einwohner 193 163 154 140 126 128 146 162 186
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz
Quellen: EHESS/Cassini bis 1999,[3] INSEE ab 2006[4]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Saint-Germier

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktive Arbeitsstätten nach Branchen am 31. Dezember 2015[5]
Gesamt = 21

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde verfügt über eine öffentliche Grundschule mit 21 Schülerinnen und Schülern im Schuljahr 2019/2020.[6]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boulaur ist über die Route départementales 12 und 626, die ehemalige Route nationale 626, erreichbar.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claire de Castelbajac, geboren am 26. Oktober 1953 in Paris, gestorben am 22. Januar 1975 in Toulouse. Ihr Leichnam wird im Kloster von Boulaur aufbewahrt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Boulaur – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gers (fr) habitants.fr. Abgerufen am 11. Dezember 2019.
  2. Ma commune : Boulaur (fr) Système d’Information sur l’Eau du Bassin Adour Garonne. Abgerufen am 11. Dezember 2019.
  3. Notice Communale Boulaur (fr) EHESS. Abgerufen am 11. Dezember 2019.
  4. Populations légales 2016 Commune de Boulaur (32061) (fr) INSEE. Abgerufen am 11. Dezember 2019.
  5. Caractéristiques des établissements en 2015 Commune de Boulaur (32061) (fr) INSEE. Abgerufen am 11. Dezember 2019.
  6. École élémentaire (fr) Nationales Bildungsministerium. Abgerufen am 11. Dezember 2019.