Bouliac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bouliac
Boliac
Wappen von Bouliac
Bouliac (Frankreich)
Bouliac
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Bordeaux
Kanton Cenon
Gemeindeverband Bordeaux Métropole
Koordinaten 44° 49′ N, 0° 30′ WKoordinaten: 44° 49′ N, 0° 30′ W
Höhe 4–84 m
Fläche 7,48 km2
Einwohner 3.552 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 475 Einw./km2
Postleitzahl 33270
INSEE-Code
Website http://www.ville-bouliac.fr/

Mairie (Rathaus)

Bouliac (okzitanisch Boliac) ist eine französische Stadt mit 3552 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Kanton Cenon im Arrondissement Bordeaux. Die Einwohner werden Bouliacais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bouliac ist eine banlieue im Südosten von Bordeaux am Fluss Garonne und liegt im Weinbaugebiet der Premières Côtes de Bordeaux. Umgeben wird Bouliac von den Nachbargemeinden Floirac im Norden, Tresses im Nordosten, Carignan-de-Bordeaux im Osten und Südosten, Latresne im Süden sowie Bègles im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 230.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
1.084 1.102 2.375 2.398 2.841 3.248 3.087 3.140

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Siméon
  • Kirche Saint-Siméon-le-Stylite aus dem 12. Jahrhundert (Monument historique)
  • Schloss von Ange, 1944 zerstört
  • Hôtel Saint-James

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der schweizerischen Gemeinde Saxon im Kanton Wallis besteht seit 1993 eine Gemeindepartnerschaft.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 683–689.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bouliac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien