Boulogne-Billancourt-Halbmarathon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leichtathletik Semi-marathon de Boulogne-Billancourt
Austragungsort Boulogne-Billancourt
FrankreichFrankreich Frankreich
Erste Austragung 1997
Rekorde
Distanz 21,0975 Kilometer
Streckenrekord Männer: 1:00:12 h (2008)
KeniaKenia Nicholas Manza Kamakya
Frauen: 1:09:26 h (2009)
AthiopienÄthiopien Firehiwot Dado
Website Offizielle Website

Der Boulogne-Billancourt-Halbmarathon ist ein Halbmarathon, der seit 1997 in Boulogne-Billancourt stattfindet. Er wird vom Athletic Club de Boulogne-Billancourt und der Stadt Boulogne-Billancourt organisiert.

Wegen der im Lauf der Jahre enorm gestiegenen Popularität der Veranstaltung sind die Startplätze mittlerweile auf 4700 limitiert.

Die 19. Ausgabe 2015 wurde aufgrund der Terroranschläge vom 13. November 2015 in Paris abgesagt.[1]

Strecke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Start und Ziel ist vor dem Rathaus der Stadt. Auf den parallel zur Seine verlaufenden Straßen wird eine große und eine kleine Runde absolviert.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Streckenrekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: Website des Veranstalters[2]

Datum Männer Zeit (h) Frauen Zeit (h)
15. Nov. 2015 abgesagt[1]
 Nov. 2014 Nicholas Manza (KEN) 1:02:05 Ayele Belchew (ETH) 1:11:37
 Nov. 2013 Franklin Chepkwony (KEN) 1:00:11 Sarah Chepchirchir (KEN) 1:10:33
 Nov. 2012 Tesfaalem Gebrearegawi Mehari (ETH) 1:01:07 Tigist Kiros (ETH) 1:12:12
20. Nov. 2011 Sentayehu Merga (ETH) 1:01:38 Goitetom Haftu (ETH) 1:10:57
14. Nov. 2010 Samson Gebreyohannes (ERI) 1:03:01 Sarah Chepchirchir (KEN) 1:11:01
15. Nov. 2009 Samson Kiflemariam (ERI) 1:02:50 Firehiwot Dado (ETH) 1:09:26
16. Nov. 2008 Nicholas Manza Kamakya (KEN) 1:00:12 Emily Rotich (KEN) 1:10:54
18. Nov. 2007 Gideon Kipchumba Mitei (KEN) 1:02:37 Lydia Mathati Njeri (KEN) 1:13:27
19. Nov. 2006 Jackson Rono Matelong (KEN) 1:04:25 Eunice Orwaru (KEN) 1:15:18
06. Nov. 2005 David Kiprono Langat (KEN) 1:00:47 Meriem Wangari (KEN) 1:12:00
14. Nov. 2004 Duncan Kibet Kirong (KEN) 1:01:51 Sally Jemutai Kimaiyo (KEN) 1:14:16
16. Nov. 2003 Luke Metto (KEN) 1:02:21 Elizabeth Mongudhi (NAM) 1:16:47
17. Nov. 2002 Isaac Macharia Wanjohi (KEN) 1:02:46 Magdaline Jepkorir Chemjor (KEN) 1:12:53
  2001 Julius Maritim (KEN) 1:02:42 Beatrice Omwanza (KEN) 1:13:29
  2000 Wilson Onsare (KEN) 1:04:55 Olga Mitschurina (RUS) 1:15:15
  1999 David Ndegwa Maina (KEN) 1:04:25 Faustine Keitany (KEN) 1:15:45
  1998 Sami Mtougui (FRA) 1:07:38 Soja Kasnowska (UKR) 1:21:03
  1997 José Azede (FRA) 1:08:00 Éva Nagy-Petrik (HUN) 1:19:41

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Semi-Marathon de Boulogne-Billancourt cancelled due to terrorist outrage. 13. November 2015, abgerufen am 14. November 2015 (englisch).
  2. Historique