Boundary Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SportsDirect.com Park
Ice Station Zebra
Boundary Park
Der Rochdale Road Stand im Boundary Park
Daten
Ort Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oldham, Greater Manchester, Vereinigtes Königreich
Koordinaten 53° 33′ 19″ N, 2° 7′ 43″ WKoordinaten: 53° 33′ 19″ N, 2° 7′ 43″ W
Eröffnung 1. August 1904
Renovierungen 1906, 1907, 1928, 1971, 1986, 1992, 1994, 2008, 2014
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 10.818 Plätze
Spielfläche 100 × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen
  • Spiele der Oldham Athletic (seit 1904)
  • Spiele der Oldham Roughyeds (Rugby, 1997–2001, 2003–2009)
Der Boundary Park vom Westen aus gesehen.
Das Stadion von der Sheepfoot Lane

Der Boundary Park ist ein Fußballstadion in Oldham, England. Seit 1904 ist es die Spielstätte des Fußballclubs Oldham Athletic. Neben den Latics nutzte der örtliche Rugbyverein Oldham Roughyeds das Stadion von 1997 bis 2001 und von 2003 bis 2009. Danach entschied man sich dazu, das Stadion nicht mehr mit der Rugbymannschaft zu teilen. Seit 2010 sind die Roughyeds im Whitebank Stadium von Oldham beheimatet. Der Boundary Park trägt den Spitznamen Ice Station Zebra. Dieser Name ist darauf zurückzuführen, dass die Anlage eines der kältesten und höchstgelegenen (155 Meter über dem Meeresspiegel) Stadien der Football League ist.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte des Boundary Park geht bis in das Jahr 1896 zurück. Für den ersten professionellen Fußballverein der Stadt namens FC Oldham County wurde der Athletic Ground gebaut. Drei Jahre später ging der Verein in Konkurs. Der FC Pine Villa übernahm das Stadion und benannte sich in Oldham Athletic um. Nach einem Jahr verließ der Verein wegen Problemen mit dem Besitzer die Spielstätte wieder und zog wenige hundert Meter entfernt in das Hudson Ford Field ein.[2] Nachdem das Zuschauerinteresse stieg; kehrte man 1904 in den Athletic Ground zurück.

Damals besaß das Stadion mit dem Main Stand und dem Broadway Stand zwei Tribünen. Die Haupttribüne wurde 1906 ersetzt und 1907 wurde der Broadway Stand erneuert, nachdem der Verein in die Football League aufgenommen wurde. Nach nur sieben Jahren erhielt das Stadion eine neue Haupttribüne; die in ihrer Grundstruktur bis heute besteht. Sie wurde mit der Zeit renoviert, erweitert und bietet heute 2.455 Sitzplätze. Im Jahr 1928 errichtete man hinter dem Tor im Westen das Chadderton Road End.

Der alte Broadway Stand wurde 1971 durch einen modernen Neubau ersetzt. 1986 erhielt das Spielfeld einen Kunstrasen, der bis zum Saisonende 1990/91 im Stadion blieb und das Gelände wurde zum Gemeinde-Sportzentrum. Im Jahr 1991 wurde der Chadderton Road End renoviert, überdacht und mit Sitzplätzen ausgestattet. Ein Jahr später entstand der Rochdale Road Stand im Osten des Stadions. Nach dem Taylor Report wurden in der Saison 1994/95 auch auf dem Broadway Stand Sitzplätze installiert.[3] Im Mai 2008 kam das Ende für den Broadway Stand. Die Zuschauerrang wurde abgerissen und sollte durch eine neue Haupttribüne ersetzt werden. Heute bietet das Stadion 10.818 Sitzplätze auf den drei Tribünen.[4] Die Gästefans sind auf dem Rochdale Road Stand beheimatet.

Anfang Juli 2014 erhielt der Boundary Park den Sponsorennamen SportsDirect.com Park. Der Vertrag über die Namensrechte mit dem Sportartikel-Versandhändler hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Darüber hinaus fungiert das Unternehmen als Trikotsponsor der Oldham Athletic.[5]

Besucherrekord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die höchste Besucherzahl kam am 25. Januar 1930 in den Boundary Park. Das FA Cup-Spiel der 5. Runde zwischen den Oldham Athletic und Sheffield Wednesday sahen 47.671 Zuschauer. Nach der Umwandlung zum Sitzplatzstadion ist die meistbesuchte Begegnung das FA Cup-Spiel der 3. Runde gegen Manchester City. Auf den Tribünen verteilten sich am 8. Januar 2005 13.171 Zuschauer.[6]

Zukunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schon Ende der 1990er hatte der Verein den Plan auf einem freien, angrenzenden Grundstück ein neues Stadion zu bauen. Dieses Vorhaben scheiterte aber. Im Jahr 2006 stellte der Verein Pläne für den Umbau des Boundary Park in ein modernes Stadion mit 16.000 Sitzplätzen vor. Das Projekt lief unter dem Namen Oldham Arena. Die Baumaßnahmen umfassten u. a. ein 4-Sterne-Hotel mit 130 Betten, Konferenzräumen für 1.000 Besucher, ein Fitness-Center mit Schwimmbad und es sollte mit etwa 80 Mio. £ zu Buche schlagen.[7][8]

Am 14. November 2007 erhielt der Verein die Baugenehmigung zur Errichtung des neuen Broadway Stand, als erster Teil der neuen Arena. Der Stadtrat von Oldham lehnte aber weitere Arbeiten am Stadion ab. In einer weiteren Stadtratssitzung am 12. Dezember 2007 wurde diese Entscheidung gekippt und den Baumaßnahmen wieder stattgegeben. Der Abriss des Broadway Stand begann am 8. Mai 2008 und konnte vor Beginn der Saison 2008/09 abgeschlossen werden. Der Bau der Haupttribüne sollte im Dezember 2008 starten und rund 16 Monate in Anspruch nehmen. Durch die Finanzkrise geriet das Bauprojekt ins Stocken. Der damalige Vereinsvorsitzende Simon Blitz erklärte in einem Interview, das es schwierig sei einen Kredit für den neuen Broadway Stand oder gar für den gesamten Bau zu bekommen. Der Umsatz des Vereins war um 20 % gesunken.[9]

Im Sommer 2009 stellten der Verein und die Stadt Oldham neue Pläne für einen Stadionbau vor. Dafür werde der Verein den alten Boundary Park verlassen und in das rund fünf Kilometer entfernte Failsworth umziehen. Das Stadion soll eine Kapazität von 12.000 Sitzplätzen haben und mit 20 Mio. £ deutlich günstiger als der vorherige Entwurf sein. Auf dem Grundstück des alten Stadions sollen Wohnhäuser errichtet werden, um Wohnungen für Angestellte des in der Nähe liegenden Krankenhauses Royal Oldham Hospital zu schaffen.[10] Einige Fans von Oldham Athletic haben aber Bedenken wegen des Stadionstandortes, da er nur wenige Kilometer von den Vereinen Manchester United und Manchester City und deren Stadien entfernt sind sowie von Anwohnern des Grundstückes.[11] Im März 2010 kam Oldham Athletic dem neuen Stadion wieder ein Stück näher, denn der Stadtrat von Oldham gab seine Unterstützung für die Stadionpläne in Failsworth bekannt.[12][13]

Im Februar 2011 kam das Aus für die Neubaupläne. Die Charity Commission entschied, dass das Stadion nicht auf dem vorgesehenen Grundstück errichtet werden dürfe. Da Investoren sich zurückzogen und der Verein rund 5 Mio. Pfund in das Projekt investiert hatte, stand Oldham Athletic kurz vor dem Bankrott. Das Oldham Council bot dem Verein im Juli 2011 die Summe von 5,7 Mio. Pfund zur Renovierung des rund 110 Jahre alten Stadionbaus, insbesondere für den Neubau des Broadway Stand an der Nordseite. Damit wollte man den Verein mit seinem Stadion in der Stadt halten und einen Umzug verhindern.

Nach Planungen stellte Oldham Athletic Mitte Februar 2013 den Bauantrag für den neuen Broadway Stand. Den Plänen nach soll der neue Rang ca. 2.500 Plätze besitzen. Hinzu kommen Konferenzräume mit bis zu 500 Plätzen, Büroräume, ein Fitnessstudio und Räume zur Gesundheitspflege, eine Fan-Bar und ein Café. Wenn es nach dem Zeitplan geht, soll der Neubau bis zum Saisonstart 2014/15 nutzbar sein.[14] Im Mai 2013 begannen die Vorarbeiten für die Tribünen-Errichtung. Es mussten die Überreste des alten Broadway Stand wie die Betonstufen der Stehplätze und Fundamente entfernt und der Baugrund vorbereitet werden.[15] Seit dem Frühjahr 2014 läuft die Errichtung.[16]

Tribünen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Main Stand - (Süd, Haupttribüne, 2.455 Plätze, überdacht)
  • Verlin Stand (Rochdale Road Stand) - (Ost, Hintertortribüne, 3.754 Plätze, überdacht)
  • Zen Office Stand (Chadderton Road Stand) - (West, Hintertortribüne, 4.609 Plätze, überdacht)
  • Broadway Stand - Derzeit im Wiederaufbau begriffen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Boundary Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. guardian.co.uk: Highest Ground in England (englisch) Artikel vom 2. Februar 2005
  2. ciderspace.co.uk: Vereinsgeschichte (englisch)
  3. pastscape.org.uk: Geschichte des Stadions (englisch)
  4. oldhamathletic.co.uk: Stadionkapazität (Memento des Originals vom 20. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oldhamathletic.co.uk (englisch)
  5. dailymail.co.uk: As Oldham Athletic rebrand Boundary Park to the SportsDirect.com Park, can you tell us who plays at the the Checkatrade.com and Cherry Red Records stadiums? (englisch) Artikel vom 3. Juli 2014
  6. footballgroundguide.com: Zuschauerrekord (Memento des Originals vom 8. November 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.footballgroundguide.com (englisch)
  7. menmedia.co.uk: Umbaupläne von 2006 (englisch) Artikel vom 15. Februar 2006
  8. oldhamathletic-mad.co.uk: Wird ein neues Stadion gebaut? (englisch) Artikel vom 16. Februar 2006
  9. sportspromedia.com: Oldham Athletic verlässt den Boundary Park für neues Stadion (englisch) Artikel vom 4. August 2009
  10. crainsmanchesterbusiness.co.uk: Vorstellung der Pläne für das neue Stadion in Failsworth (englisch) Artikel vom 22. Juli 2009
  11. oldham-chronicle.co.uk: Fans fürchten Umzug nach Failsworth (englisch) Artikel vom 10. Dezember 2009
  12. oldham-chronicle.co.uk: Neues Stadion wird von Oldhams Stadtrat unterstützt (englisch) Artikel vom 18. März 2010
  13. oldham-chronicle.co.uk: Stadionprojekt schreitet voran (englisch) Artikel vom 16. Juni 2010
  14. oldhamathletic.co.uk: Planning application submitted Artikel vom 14. Februar 2013 (englisch)
  15. oldhamathletic.co.uk: Preparation work begins Artikel vom 16. Mai 2013 (englisch)
  16. oldhamathletic.co.uk: Oldham Athletic are giving supporters the chance to watch the new North Stand development in rapid time Artikel vom 31. März 2014 (englisch)