Bouray-sur-Juine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bouray-sur-Juine
Wappen von Bouray-sur-Juine
Bouray-sur-Juine (Frankreich)
Bouray-sur-Juine
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Étampes
Kanton Arpajon
Gemeindeverband Entre Juine et Renarde
Koordinaten 48° 31′ N, 2° 18′ OKoordinaten: 48° 31′ N, 2° 18′ O
Höhe 53–139 m
Fläche 7,23 km2
Einwohner 2.219 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 307 Einw./km2
Postleitzahl 91850
INSEE-Code
Website http://www.ville-bouraysurjuine.fr/

Blick auf Bouray-sur-Juine

Bouray-sur-Juine ist eine Gemeinde im Département Essonne in der Region Île-de-France in Frankreich. Sie hat 2.219 Einwohner (Stand: 1. Januar 2016). Bouray-sur-Juine gehört zum Arrondissement Étampes und zum Kanton Arpajon (bis 2015: Kanton Étréchy). Die Einwohner werden Bouraysiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bouray-sur-Juine liegt am Ufer des Flusses Juine etwa 37 Kilometer südlich vom Zentrum von Paris. Die Gemeinde liegt im Regionalen Naturpark Gâtinais français. Umgeben wird sie von den Nachbargemeinden Lardy im Norden und Nordwesten, Saint-Vrain im Norden und Nordosten, Itteville im Osten und Südosten, Cerny im Süden und Südosten sowie Janville-sur-Juine im Westen und Südwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namensgeber der Gemeinde ist der Grundherr Pierre de Bouray, der im 13. Jahrhundert hier auf dem damaligen Schloss bzw. der Burg Mesnil-Voisin lebte.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 758 758 1.459 1.587 1.706 1.867 1.927 2.061
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Bouray-sur-Juine

  • Kirche Saint-Pierre-ès-Liens aus dem 11. Jahrhundert, seit 1950 Monument historique
  • Schloss Mesnil-Voisin aus dem 17. Jahrhundert mit Taubenturm und Kapelle, Monument historique seit 1980, 1994/95
  • Höhle mit Höhlenzeichnungen, seit 1979 Monument historique
  • Mühle
  • Brücke Cornuel nach Lardy, erbaut 1757, Monument historique seit 1980
  • Schloss Frémigny
  • Waschhaus, erbaut in der Mitte des 19. Jahrhunderts

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de l’Essonne. Flohic Éditions, Paris 2001, Band 1, ISBN 2-84234-126-0, S. 339–342.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bouray-sur-Juine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien