Bourscheid (Adelsgeschlecht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Herren von Bourscheid.

Die Herren von Bourscheid waren ein mittelmoselländisches Uradelsgeschlecht von der Burg Bourscheid (heute Ruine) an der Sauer bei Diekirch in Luxemburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burg Bourscheid, Luxemburg

Das Geschlecht erscheint erstmals urkundlich 1122 mit Theodericus de Bourscheidt[1] und beginnt seine Stammreihe 1233 mit Soyer (Sohier), Herrn auf Bourscheid.[2] Bernhard IV. von Bourscheid vererbte die Herrschaft Bourscheid 1512 seinen beiden Schwestern Maria von dem Weiher zu Nickenich und Wilhelma von der Neuerburg, ein Jahrhundert später kam sie an die Metternich.

1642 erbten sie die Burg Röthgen im rheinischen Eschweiler und 1692 wurde Karl Wilhelm Freiherr von Bourscheidt nach Beendigung von Erbstreitigkeiten Besitzer. Röthgen blieb 250 Jahre lang, bis zum Verkauf 1950, im Besitz der Familie. Im Jahre 1813 erwarb Franz Nikolaus von Bourscheidt auch Haus Rath im rheinischen Düren, das bis zum Verkauf 2007 von Nachfahren bewohnt wurde, jedoch durch den nahen Braunkohletagebau Schäden erlitt.

Ab 1451 war die Burg Veynau im Besitz des Geschlechts und vom Anfang des 18. Jahrhunderts bis 1836 Schloss Burgbrohl.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wappen von Kasper Franz von Bourscheid und Isabella Gräfin von Schaesberg, 1731, über dem Eingangstor von Schloss Burgbrohl

Das Stammwappen (ältestes Siegel von 1253) zeigt in Silber drei (2:1) rote Seerosenblätter. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken ein mit dem Schildbild belegter offener silberner Flug.

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Carl Josef von Bourscheidt (1695 Herr zu Wensberg bei Lind)
  • Philipp Anton Damian von Bourscheidt
  • Franz Karl Freiherr von Bourscheidt (Sohn des Philipp Anton Damian von Bourscheidt und Erbauer der Burgbrohler Kirche 1756)
  • Johann Ludwig von Bourscheidt († 1836; nach seinem Tod erlosch das Herrengeschlecht von Burgbrohl)
  • Kasper Franz von Bourscheidt
  • Dietrich I. von Bourscheidt (1451 Besitzer der Burg Veynau)
  • Alfred von Bourscheidt und Franz von Bourscheidt (die letzten Besitzer der Burg Röthgen)
  • Friedrich von Bourscheidt (1816–1885), deutscher Rittergutsbesitzer und Parlamentarier

Wichtige Besitzungen der Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hontheim, Hist. trever. I, S. 507–509
  2. Bertholet, Hist. et descript. de Luxembourg V, S. 79