Bourse de Casablanca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bourse de Casablanca
Rechtsform Privat
Gründung 1929
Sitz Casablanca, MarokkoMarokko Marokko
Website www.casablanca-bourse.com

Die Bourse de Casablanca (Arabisch: بورصة الدار البيضاض; Englisch: Casablanca Stock Exchange) ist eine Wertpapierbörse in Casablanca (Marokko). Die Bourse de Casablanca ist eine der bedeutendsten Wertpapierbörsen in der Region des Nahen Ostens und Nordafrikas (MENA) und ist nach dem Johannesburg Stock Exchange (Südafrika) und dem Nigerian Stock Exchange in Lagos die drittgrößte Börse Afrikas. Sie wurde 1929 gegründet und hatte 19 Mitglieder und 81 börsennotierte Wertpapiere mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von 71,1 Mrd. US-Dollar im Jahr 2018.[1]

Die Börse ist seit einer Reform im Jahr 1993 relativ modern organisiert. Die CSE installierte eine elektronische Handelsplattform und gliedert sich nun in zwei Märkte: den Zentralmarkt und einen Blockhandelsmarkt für Blockgeschäfte.

Ursprünglich hatte die Börse den Index de la Bourse des Valeurs de Casablanca (IGB) als Index. Der IGB wurde im Januar 2002 durch die zwei Indizes Moroccan All Shares Index (MASI) und Moroccan Most Active Shares Index (MADEX) ersetzt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bourse de Casablanca. Abgerufen am 21. Dezember 2019.