Boussac-Bourg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boussac-Bourg
Boussac-Bourg (Frankreich)
Boussac-Bourg
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Creuse
Arrondissement Guéret
Kanton Boussac
Gemeindeverband Creuse Confluence
Koordinaten 46° 22′ N, 2° 14′ OKoordinaten: 46° 22′ N, 2° 14′ O
Höhe 310–499 m
Fläche 38,69 km2
Einwohner 732 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km2
Postleitzahl 23600
INSEE-Code

Boussac-Bourg ist eine Gemeinde im Zentralmassiv in Frankreich. Sie gehört zur Region Nouvelle-Aquitaine, zum Département Creuse, zum Arrondissement Guéret und zum Kanton Boussac.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Boussac-Bourg endet die 32 Kilometer lange vormalige Route nationale 716. Die Gemeinde grenzt im Nordwesten an Bussière-Saint-Georges, im Norden an Saint-Marien, im Nordosten an Saint-Pierre-le-Bost, im Osten an Leyrat, im Süden an Boussac und Saint-Silvain-Bas-le-Roc und im Südwesten an Malleret-Boussac.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft nördlich des Kantonshauptortes (Chef-lieu) wird aufgrund des im 15. Jahrhundert erbauten Schlosses auch Boussac-le-Château genannt. Während der Französischen Revolution sowie vom April 1806 bis 1847 hieß sie Boussac-les-Eglises.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 930 887 882 892 899 788 789 767

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Laure Gatet, französische Apothekerin, Biochemikerin und Résistancekämpferin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Boussac-Bourg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien