Bovée-sur-Barboure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bovée-sur-Barboure
Wappen von Bovée-sur-Barboure
Bovée-sur-Barboure (Frankreich)
Bovée-sur-Barboure
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Commercy
Kanton Vaucouleurs
Gemeindeverband Commercy-Void-Vaucouleurs
Koordinaten 48° 39′ N, 5° 31′ OKoordinaten: 48° 39′ N, 5° 31′ O
Höhe 294–393 m
Fläche 13,37 km2
Einwohner 150 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 11 Einw./km2
Postleitzahl 55190
INSEE-Code

Monument „VIVE LABEVR“

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Bovée-sur-Barboure ist eine französische Gemeinde mit 150 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Meuse in der Region Grand Est (vor 2016 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Commercy, zum Kanton Vaucouleurs (bis 2015 Void-Vacon) und zum Gemeindeverband Commercy-Void-Vaucouleurs.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird von der Barboure von Nordosten in südwestlicher Richtung durchflossen. Umgeben wird Bovée-sur-Barboure von den Nachbargemeinden Reffroy im Westen, Méligny-le-Petit und Méligny-le-Grand im Nordwesten, Naives-en-Blois im Nordosten, Broussey-en-Blois im Osten sowie von den zum Kanton Ligny-en-Barrois gehörigen Gemeinden Mauvages im Südosten und Demange-Baudignécourt, Ortsteil Demange-aux-Eaux, im Südwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bovée-sur-Barboure lag einst an der Römerstraße von Nasium (Naix-aux-Forges) nach Toul, die durch das Barboure-Tal verlief. Südlich des Ortes wurden Fundamente römischer Gebäude, Aquädukte, Fragmente umrandeter Fliesen und Ziegelsteine, Gräber mit Waffen sowie Münzen gefunden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013 2016
Einwohner 161 164 132 110 107 121 130 153 150
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche der Präsentation
  • Statue der Jeanne d’Arc „VIVE LABEVR“

Aufgrund von Überlieferungen wird die Römerstraße auch „Chemin de la Pucelle“ („Weg der Magd“) genannt, da Jeanne d'Arc die Strecke auf ihrer Reise nach Chinon zu Karl VII. benutzt haben soll, um ihm ihre Dienste anzubieten. Bei Bovée-sur-Barboure wurde eine Statue zu Ehren Jeanne d'Arcs errichtet, auf der ihr Motto „VIVE LABEVR“ und ihr Wappen eingemeißelt sind.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 1221–1222.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bovée-sur-Barboure – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien