Boxweltmeisterschaften 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Amateur-Boxweltmeisterschaften 2011 fanden vom 22. September bis 10. Oktober 2011 unter Aufsicht des Amateurboxsportweltverbandes AIBA in Aserbaidschans Hauptstadt Baku statt.

Es haben 570 Boxer aus 113 Ländern an den Weltmeisterschaften teilgenommen.[1]

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klasse Gold Gold Silber Silber Bronze Bronze
Halbfliegengewicht
(– 49 Kilogramm)
Zhou Shiming
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Shin Jong-hun
Korea SudSüdkorea Südkorea
David Hajrapetjan
RusslandRussland Russland

Pürewdordschiin Serdamba
MongoleiMongolei Mongolei

Fliegengewicht
(– 52 Kilogramm)
Michail Alojan
RusslandRussland Russland
Andrew Selby
WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales
Rau’Shee Warren
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Jasurbek Latipov
UsbekistanUsbekistan Usbekistan

Bantamgewicht
(– 56 Kilogramm)
Lázaro Álvarez
KubaKuba Kuba
Luke Campbell
EnglandEngland England
Anwar Junussow
TadschikistanTadschikistan Tadschikistan

John Joe Nevin
IrlandIrland Irland

Leichtgewicht
(– 60 Kilogramm)
Wassyl Lomatschenko
UkraineUkraine Ukraine
Yasniel Toledo
KubaKuba Kuba
Domenico Valentino
ItalienItalien Italien

Ghani Schajlauow
KasachstanKasachstan Kasachstan

Halbweltergewicht
(– 64 Kilogramm)
Éverton dos Santos Lopes
BrasilienBrasilien Brasilien
Denys Berintschyk
UkraineUkraine Ukraine
Vincenzo Mangiacapre
ItalienItalien Italien

Thomas Stalker
EnglandEngland England

Weltergewicht
(– 69 Kilogramm)
Taras Schelestjuk
UkraineUkraine Ukraine
Serik Säpijew
KasachstanKasachstan Kasachstan
Vikas Krishan Yadav
IndienIndien Indien

Egidijus Kavaliauskas
LitauenLitauen Litauen

Mittelgewicht
(– 75 Kilogramm)
Jewhen Chytrow
UkraineUkraine Ukraine
Ryōta Murata
JapanJapan Japan
Bogdan Juratoni
RumänienRumänien Rumänien

Esquiva Falcão Florentino
BrasilienBrasilien Brasilien

Halbschwergewicht
(– 81 Kilogramm)
Julio César La Cruz
KubaKuba Kuba
Ädilbek Nijasymbetow
KasachstanKasachstan Kasachstan
Jegor Mechonzew
RusslandRussland Russland

Elshod Rasulov
UsbekistanUsbekistan Usbekistan

Schwergewicht
(– 91 Kilogramm)
Oleksandr Ussyk
UkraineUkraine Ukraine
Teymur Məmmədov
AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan
Sjarhej Karnejeu
Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland

Wang Xuanxuan
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China

Superschwergewicht
(+ 91 Kilogramm)
Məhəmmədrəsul Məcidov
AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan
Anthony Joshua
EnglandEngland England
Iwan Dytschko
KasachstanKasachstan Kasachstan

Erik Pfeifer
DeutschlandDeutschland Deutschland

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 UkraineUkraine Ukraine 4 1 0 5
2 KubaKuba Kuba 2 1 0 3
3 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 1 1 0 2
4 RusslandRussland Russland 1 0 2 3
5 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1 0 1 2
BrasilienBrasilien Brasilien 1 0 1 2
7 KasachstanKasachstan Kasachstan 0 2 2 4
8 EnglandEngland England 0 2 1 3
9 JapanJapan Japan 0 1 0 1
Korea SudSüdkorea Südkorea 0 1 0 1
WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales 0 1 0 1
12 ItalienItalien Italien 0 0 2 2
UsbekistanUsbekistan Usbekistan 0 0 2 2
14 MongoleiMongolei Mongolei 0 0 1 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 0 1 1
IrlandIrland Irland 0 0 1 1
TadschikistanTadschikistan Tadschikistan 0 0 1 1
IndienIndien Indien 0 0 1 1
LitauenLitauen Litauen 0 0 1 1
RumänienRumänien Rumänien 0 0 1 1
DeutschlandDeutschland Deutschland 0 0 1 1
Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland 0 0 1 1
Total 10 10 20 40

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. aiba.org: (PDF; 65 kB), 26. August 2011 (Abgerufen am 13. Oktober 2011)