BoyWithUke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

BoyWithUke (* 2002 oder 2003) ist ein US-amerikanischer Musiker, der über die Videoplattform TikTok bekannt wurde. Er trägt seine Musik auf der Ukulele vor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BoyWithUke startete seine musikalische Karriere 2021 auf der Plattform TikTok, wo er verschiedene Videos mit seinen Stücken hochlud. Sämtliche Musik entsteht per DIY und über die Software GarageBand. Musikalisch handelt es sich um Indiepop mit Lo-Fi-Elementen, die auf einer Ukulele aufbauen. Nach den ersten erfolgreichen Videos veröffentlichte er 2021 sein Debütalbum Fever Dreams über Spotify. In seinen Videos tritt er in einem Kapuzenpulli auf, das Gesicht wird von großen Comic-Augen verdeckt.[1]

Am 10. September 2021 veröffentlichte er die Extended Play Faded, die mit Toxic seinen bisher größten Hit enthielt, der in die Charts einstieg. Das Lied handelt von toxischen Beziehungen und Freundschaften.[2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Serotonin Dreams
  AT 48 17.05.2022 (1 Wo.)
  CH 61 15.05.2022 (1 Wo.)
  UK 43 13.05.2022 (2 Wo.)
  US 72 21.05.2022 (1 Wo.)
Singles[3]
Two Moons
  AT 41 08.10.2021 (4 Wo.)
  CH 66 03.10.2021 (6 Wo.)
Toxic
  DE 29 05.11.2021 (20 Wo.)
  AT 20 12.11.2021 (19 Wo.)
  CH 25 07.11.2021 (17 Wo.)
  UK 62 18.11.2021 (11 Wo.)
IDGAF (feat. Blackbear)
  AT 69 29.03.2022 (1 Wo.)
  UK 48 31.03.2022 (3 Wo.)
  US 99 02.04.2022 (1 Wo.)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2021: Fever Dreams
  • 2021: Melatonin Dreams
  • 2022: Serotonin Dreams

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2021: Trouvaille
  • 2021: Faded

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Meet BoyWithUke, the Mysterious DIY Artist Racking Up Streams in the Millions / Ones To Watch. Abgerufen am 2. Dezember 2021.
  2. WDR: BoyWithUke - "Toxic". 26. November 2021, abgerufen am 2. Dezember 2021.
  3. Chartquellen: Deutschland Österreich Schweiz, Vereinigtes Königreich US
  4. Single Trending Charts. In: mtv.de. GfK Entertainment, 25. März 2022, abgerufen am 26. März 2022.