Boy Hayje

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boy Hayje
Boy Hayje im Penske PC3 beim Großen Preis der Niederlande 197
Nation: Niederlande Niederlande
Automobil-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis der Niederlande 1976
Letzter Start: Großer Preis von Belgien 1977
Konstrukteure
1976 F&S Properties · 1977 RAM Racing
Statistik
WM-Bilanz: keine WM-Platzierung
Starts Siege Poles SR
3
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Johan Gerard „Boy“ Hayje (* 3. Mai 1949 in Amsterdam) ist ein ehemaliger niederländischer Automobilrennfahrer. 1976 und 1977 war er für insgesamt sieben Formel-1-Grands-Prix gemeldet, konnte sich jedoch nur dreimal qualifizieren.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boy Hayje im March 761 in Zandvoort 1977

Nach dem Meisterschaftssieg in der niederländischen Formel Ford 1974 ergab sich für Hayje die Möglichkeit einer internationalen Motorsportkarriere. Noch im selben Jahr fuhr er sein erstes Rennen in der europäischen Formel 5000 in einem McLaren M18. Im darauf folgenden Jahr nahm Hayje an weiteren fünf Rennen dieser Serie in Diensten des Teams Hezemans Racing teil, konnte jedoch keine bemerkenswerten Ergebnisse erzielen.

1976 partizipierte Hayje in der britischen Formel-3-Serie und belegte den achten Rang in der Meisterschaftswertung. Zusätzlich bestritt er drei Rennen in der europäischen Formel 3, wo er sich eine Poleposition und einen Podestplatz sicherte.

Im selben Jahr erlangte Hayjes internationale Bekanntheit, als er seinen ersten und in diesem Jahr einzigen Formel-1-Grand-Prix der Saison, den Großen Preis der Niederlande, in einem Penske PC3 bestritt. Hayje qualifizierte sich auf dem 21. Startplatz, schied jedoch kurz vor Rennende aufgrund eines Defekts an der Halbwelle aus.

In der darauf folgenden Saison 1977 wurde Hayje für das unterlegene Team RAM bei insgesamt sechs Grands Prix gemeldet, konnte sich jedoch nur zweimal qualifizieren. Den Großen Preis von Südafrika konnte er aufgrund von Getriebeproblemen nicht beenden, während er beim Großen Preis von Belgien nicht die ausreichende Distanz zurücklegte, um im Endklassement gewertet zu werden.

Nach seiner kurzen Zeit in der Formel 1 bestritt Hayje acht Rennen in der Formel 2, um schließlich von 1981 bis 1983 am Renault Eurocup teilzunehmen, wobei sein bestes Saisonresultat der vierte Meisterschaftsrang mit insgesamt fünf Siegen 1981 war.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik in der Automobil-Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Statistik umfasst alle Teilnahmen des Fahrers an der Automobil-Weltmeisterschaft, die heutzutage als Formel-1-Weltmeisterschaft bezeichnet wird.

Einzelergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Wagen Motor 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 WM Punkte
1976 F&S Properties Penske PC3 Cosworth V8 Flag of Brazil (1968-1992).svg Flag of South Africa (1928-1994).svg Flag of the USA.svg Flag of Spain (1945 - 1977).svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Monaco.svg Flag of Sweden.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Austria.svg Flag of the Netherlands.svg Flag of Italy.svg Flag of Canada.svg Flag of the USA.svg Flag of Japan.svg 0
DNF
1977 RAM March 761 Cosworth V12 Flag of Argentina.svg Flag of Brazil (1968-1992).svg Flag of South Africa (1928-1994).svg Flag of the United States.svg Flag of Spain (1977 - 1981).svg Flag of Monaco.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Sweden.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Austria.svg Flag of the Netherlands.svg Flag of Italy.svg Flag of the United States.svg Flag of Canada.svg Flag of Japan.svg 0
DNF DNQ DNQ NC DNQ DNQ
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
1/2/3/4/5/6/7/8 Punktplatzierung im Sprint-/Qualifikationsrennen
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten The B.F. Goodrich Company Lola T616 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Busby Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Knoop Rang 12

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Boy Hayje – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien