Brückenturm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alte Lahnbrücke in Limburg an der Lahn mit erhaltenem Brückenturm (14. Jh.)

Ein Brückenturm war vom Mittelalter bis zur Frühen Neuzeit ein vielerorts anzutreffender Turm auf einer Brücke. Diese Türme waren oft Teil einer Stadtbefestigung oder Burganlage. Meist stand nur auf einer Seite oder aber in der Mitte der Brücke ein Turm.

Gelegentlich werden auch moderne Pylone von Hänge- oder Schrägseilbrücken als Brückentürme bezeichnet.

Funktion der Brückentürme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brückenturm der Alten Brücke in Frankfurt am Main um 1600

Diese Türme dienten in der Antike, im Mittelalter und in der frühen Neuzeit dazu, den Zugang zur Brücke zu schützen und die Zollerhebung zu ermöglichen. Bei Brücken überquerten wichtige Straßen die Flüsse, meist im Bereich von Städten. Die Flüsse waren Bestandteil der Befestigung dieser Städte. Daher war es für die Stadtverteidigung wichtig, die Brücken angreifenden Feinden nicht zu überlassen. Die Brücken dienten als Bollwerk und verfügten in wenigen Fällen über eine kleinere Zugbrücke. Neben der reinen Schutz- und Wehrfunktion spielten auch Repräsentationsbedürfnisse und künstlerische Aspekte eine Rolle beim Bau der Brückentürme. Oft waren diese Türme die ersten hoheitlichen Gebäude, die der Reisende von einer Stadt sah.

Durch die Brückenzölle sollten die meist hohen Bau- und Instandhaltungskosten gedeckt werden. Die Tore der Brückentürme wurden nachts geschlossen, so dass in dieser Zeit niemand die Brücke überqueren konnte. Im 19. Jahrhundert wurden neoromanische Brückentürme errichtet. Diese Türme dienten vor allem der architektonischen Ausschmückung, aber auch der militärischen Absicherung.

Nachdem bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts die Brückenzölle endgültig abgeschafft wurden, verloren die Türme ihre Funktion. Mit zunehmendem Verkehrsaufkommen wurden die Brückentürme zu einem Verkehrshindernis. Daher kam es oft zum Abbruch der Türme. Heute dienen die wenigen erhaltenen Brückentürme als Wahrzeichen der jeweiligen Stadt und sind Anziehungspunkt für Touristen.

Städte mit erhaltenen Brückentürmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brücken mit Memorialbögen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehrere antike und mittelalterliche Brücken hatten – manchmal auch mittig platzierte – Memorialbögen zu Ehren des jeweiligen Herrschers.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brückentürme – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Brückenzoll – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen