Braches

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Braches
Braches (Frankreich)
Braches
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Montdidier
Kanton Moreuil
Gemeindeverband Communauté de communes Avre Luce Moreuil
Koordinaten 49° 44′ N, 2° 30′ OKoordinaten: 49° 44′ N, 2° 30′ O
Höhe 37–112 m
Fläche 4,18 km2
Einwohner 242 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 58 Einw./km2
Postleitzahl 80110
INSEE-Code

Braches (picardisch: Brache) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 242 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Montdidier, ist Teil der Communauté de communes Avre Luce Moreuil und gehört zum Kanton Moreuil.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Braches liegt am linken (westlichen) Ufer der Avre, in die hier der Bach Braches mündet, der über knapp 5 km im Wesentlichen parallel zur Avre in deren Tal verläuft, rund 5 km südsüdöstlich von Moreuil. Braches ist durch eine Brücke mit La Neuville-Sire-Bernard am gegenüberliegenden Flussufer verbunden. Das Flusstal ist teilweise versumpft.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
116 127 108 155 185 201 226 223

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 William Douchet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Reste des Schlosses von Filescamps in Richtung Grivesnes, größtenteils nach Bombenschäden 1918 abgebrochen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Urbain Jacques Dominique de Beaurepaire (1787–1859), Ritter der Ehrenlegion.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Braches – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien