Bradley Smith (Rennfahrer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bradley Smith
Bradley Smith (2012)
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Motorrad-Weltmeisterschaft
Status: aktiv (MotoGP)
Startnummer: 38
Statistik
Starts Siege Poles SR
173 3 9 5
WM-Punkte: 1397.5
Podestplätze: 25
Stand: GP von Italien 2016
Nach Klasse(n):
125-cm³-Klasse
Erster Start: Großer Preis von Spanien 2006
Letzter Start: Großer Preis von Valencia 2010
Konstrukteure
2006—2007 Honda • 2008—2010 Aprilia
WM-Bilanz
Vizeweltmeister (2009)
Starts Siege Poles SR
80 3 9 4
WM-Punkte: 717.5
Podestplätze: 20
Moto2-Klasse
Erster Start: Großer Preis von Katar 2011
Letzter Start: Großer Preis von Valencia 2012
Konstrukteure
2011—2012 Tech 3
WM-Bilanz
WM-Siebter (2011)
Starts Siege Poles SR
33 1
WM-Punkte: 233
Podestplätze: 3
MotoGP-Klasse
Erster Start: Großer Preis von Katar 2013
Konstrukteure
2013—2016 Yamaha • 2017—2018 KTM
WM-Bilanz
WM-Sechster (2015)
Starts Siege Poles SR
60
WM-Punkte: 447
Podestplätze: 2
Bradley Smith 2009
Smith auf Aprilia 2009 in Donington

Bradley Smith (* 28. November 1990 in Oxford, England) ist ein britischer Motorradrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Smith sammelte als Absolvent der Red Bull MotoGP Akademie unter Alberto Puig Rennerfahrungen in der 125-cm³-Klasse der spanischen Meisterschaft, bevor er 2006 für das Repsol Honda Team in der Motorrad-Weltmeisterschaft startete.[1] Seine erste Saison beendete er auf dem 19. Rang und wurde zum Rookie of the Year der Achtelliterklasse gekürt.[2] In einer zweiten Saison in der 125er-WM erreichte Smith konstant die Punkteränge, fuhr mit dem dritten Platz beim Großen Preis von Frankreich in Le Mans das erste Mal aufs Podest und erreichte in der Gesamtwertung den zehnten Platz.[3]

Zur Saison 2008 wechselte Bradley Smith zum Team Polaris World 125 und fuhr fortan eine Aprilia. Er konnte aus der Saison drei zweite und einen dritten Platz herausholen und errang den sechsten WM-Platz. Die folgende Saison bestritt der Brite im Bancaja Aspar Team des vierfachen Weltmeisters Jorge Martínez. Beim Großen Preis von Spanien in Jerez errang er seinen ersten Grand-Prix-Sieg, der zweite folgte in Italien. Daneben wurde er viermal Zweiter und dreimal Dritter. Die Weltmeisterschaft beendete er als Zweiter mit 65,5 Punkten Rückstand auf seinen spanischen Teamkollegen Julián Simón.[3][4]

In der Saison 2010 konnte Bradley Smith einen Sieg, einen zweiten Platz und vier dritte Plätze herausfahren und wurde mit 223 Punkten Vierter der Gesamtwertung.[3]

Für die Saison 2017 hat Bradley Smith bei dem neu einsteigenden KTM-Werksteam unterschrieben. Der Brite wird die, von Grund auf neu konstruierte, KTM RC16 fahren.[5]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Motorrad-WM[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: GP von Italien, 22. Mai 2016)

Saison Klasse Motorrad Rennen Siege Podien Poles Punkte Ergebnis
2006 125 cm³ Honda 14 20 19.
2007 125 cm³ Honda 16 1 101 10.
2008 125 cm³ Aprilia 17 4 3 150 6.
2009 125 cm³ Aprilia 16 2 9 3 223,5 2.
2010 125 cm³ Aprilia 17 1 6 3 223 4.
2011 Moto2 Tech 3 16 3 121 7.
2012 Moto2 Tech 3 17 109 9.
2013 MotoGP Yamaha 18 116 10.
2014 MotoGP Yamaha 18 1 121 8.
2015 MotoGP Yamaha 18 1 181 6.
2016 MotoGP Yamaha 6 29 (12.)
Gesamt 173 3 25 9 1397,5

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bradley Smith – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BBC – Teenager Smith hits the big time
  2. BBC – Smith crowned rookie of the year
  3. a b c motogp.com – Bradley Smith
  4. bradley-smith.co.uk
  5. KTM sichert sich Bradley Smith als MotoGP™-Werksfahrer