Bragança Paulista

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Município da Estância Climática de Bragança Paulista
„Cidade Poesia“
„Capital Nacional da Linguiça“
Bragança Paulista
Bragança Paulista: Lagoa Taboão
Bragança Paulista: Lagoa Taboão
Bragança Paulista (Brasilien)
Bragança Paulista
Bragança Paulista
Koordinaten 22° 57′ S, 46° 33′ WKoordinaten: 22° 57′ S, 46° 33′ W
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Wahlspruch
„Ad Altiora“
Zum Höheren
Gründung 1856
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat São Paulo
Höhe 817 m
Klima tropisches Höhenklima, Cwb
Fläche 512,6 km²
Einwohner 146.744 (2010[1])
Dichte 286,3 Ew./km²
Schätzung 166.753 (1. Juli 2018[2])
Gemeindecode IBGE: 3507605
Zeitzone UTC−3
Website www.braganca.sp.gov.br (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfekt Jesus Abi Chedid (2017–2020)
Partei DEM
Kultur
Schutzpatron Nossa Senhora da Conceição
Wirtschaft
BIP 4.907.901 Tsd. R$
30.547 R$ pro Kopf
(2015)
HDI 0,776 (2010)

Bragança Paulista, amtlich portugiesisch Município da Estância Climática de Bragança Paulista, ist eine Stadt im brasilianischen Bundesstaat São Paulo, knapp 70 Kilometer nördlich der Hauptstadt São Paulo gelegen.

Die 1856 gegründete Gemeinde hat zum 1. Juli 2018 geschätzt 166.753 Einwohner[2] auf einer Fläche von 514 km², woraus sich eine Bevölkerungsdichte von 280 Personen pro Quadratkilometer errechnet. Bragança Paulista hat seit 1964 den Status eines Luftkurortes, einer Estância climática. Die Gemeinde gab sich erst 1944 den Beinamen Paulista, um sich von einer gleichnamigem Gemeinde im Bundesstaat Pará zu unterscheiden.[3]

Die höchste Erhebung auf dem Gemeindegebiet ist der Pico do Lopo mit 1700 Metern. Bragança Paulista hat ein tropisches Höhenklima mit einer Durchschnittstemperatur von 22 °C. Die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge beträgt 1600 mm.

Das Amüsierviertel der Stadt liegt am Lago Taboão, einem See mitten im Stadtgebiet. Bragança Paulista ist auch bekannt für seine Würste.

Der Fußballklub der Stadt, CA Bragantino, wurde 1990 Staatsmeister von São Paulo und 1991 Vizemeister von Brasilien.

Bistum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Bragança Paulista wurde am 24. Juli 1925 durch Papst Pius XI. errichtet. Bischofskirche ist die 1977 fertig gestellte Kathedrale Nossa Senhora da Conceição, die einen mehrmals veränderten Vorgängerbau von 1765 ersetzte.[4]

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Luís Gonzaga Peluso (1907–1993), brasilianischer Geistlicher, Bischof von Cachoeiro de Itapemirim

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bragança Paulista – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IGBE: Bragança Paulista – Panorama. Abgerufen am 29. September 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. a b Estimativas da população residente no Brasil e unidades da federação com data de referência em 1° de julho de 2018. (PDF; 2,6 MB) In: ibge.gov.br. Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE), 2018, abgerufen am 29. September 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  3. IBGE: Bragança Paulista – História. In: gov.br. Abgerufen am 29. September 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  4. Diözese Bragança Paulista – Sé Catedral. Abgerufen am 5. August 2017 (brasilianisches Portugiesisch).