Brail

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brail
Das kommunale Mehrzweckhaus, auf Puter: Chesa polivalenta

Brail (Audio-Datei / Hörbeispiel [braɪ̯l]?/i) ist eine Fraktion der Unterengadiner Gemeinde Zernez auf 1636 m ü. M.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historisches Luftbild von Werner Friedli vom 2.9.1947. Brail befindet sich in der Mitte oben

Brail selbst wird geografisch zum Unterengadin, sprachlich-kulturell hingegen bereits zum Oberengadin gerechnet. Dies rührt von dem rätoromanischen Dialekt, dem Puter, her, das von nahezu allen 112 (Stand: 2012) Einheimischen beherrscht wird und das bereits unmittelbar hinter Brail zugunsten des Vallader endet.

Andererseits ist Brail, da das Romanische im Unterengadin noch einen stärkeren Stand hat als im Oberengadin, ökonomisch und kulturell trotz der Dialektgrenze nach Zernez ausgerichtet.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrstechnisch ist Brail an die Engadiner Kantonsstrasse und durch den Bahnhof Cinuos-chel / Brail an die von Pontresina nach Scuol führende Engadiner Linie der Rhätischen Bahn angeschlossen.

Dem Langsamverkehr vorbehalten ist die Punt Ota an der Grenze zu Cinuos-chel.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswert ist die denkmalgeschützte reformierte Dorfkirche.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Süden grenzt Brail an den Schweizerischen Nationalpark und lebt zum Grossteil vom Sommer- und Wintertourismus.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Brail – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 46° 39′ N, 10° 2′ O; CH1903: 798580 / 170244