Brandberger Kolm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brandberger Kolm
Brandberger Kolm mit dem davor liegendem Kolmhaus

Brandberger Kolm mit dem davor liegendem Kolmhaus

Höhe 2700 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Zillertaler Alpen
Dominanz 2,9 km → Hochsteinflache
Schartenhöhe 130 mfd2
Koordinaten 47° 10′ 21″ N, 11° 57′ 44″ OKoordinaten: 47° 10′ 21″ N, 11° 57′ 44″ O
Brandberger Kolm (Tirol)
Brandberger Kolm
Normalweg Vom Kolmhaus aus über einen Wanderweg über die Südflanke

Der Brandberger Kolm ist ein 2700 m ü. A. hoher Berg im westlichen Teil der Gerlosgruppe, einer Untergruppe der Zillertaler Alpen im österreichischen Bundesland Tirol. Der Kolm hat von Westen aus gesehen die Form eines Felskegels, der den Zillergrund bei Brandberg dominiert. Durch seine leichte Erreichbarkeit ist er ein vom Kolmhaus, auf 1845 Meter Höhe gelegen, aus oft begangener Aussichtsberg.

Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Brandberger Kolm liegt am westlichen Ende der Gerlosgruppe. Benachbarte Berge sind im Norden, getrennt durch das Brandberger Joch, auf 2307 Metern Höhe gelegen, der 2452 Meter hohe Torhelm, im Nordwesten die Gerlossteinwand (2166 m), im Südosten der 2666 Meter hohe Gamskopf und im weiteren Verlauf des ausgeprägten Südostgrats Äußerer und Innerer Falk (2669 m). Nach Südwesten hin fällt das Gebiet ab zum Zillergrund bei Brandberg, das etwa 5 Kilometer Luftlinie in westlicher Richtung liegt. Mayrhofen im Zillertal liegt gut 7 km westlich.

Erschließung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kolm ist vom Kolmhaus, das östlich oberhalb von Brandberg liegt, laut Literatur in etwa 2 Stunden Gehzeit über einen Wanderweg zu erreichen. Er führt in östlicher Richtung über die Südflanke des Berges hinauf zum Gipfelkreuz. Ein 1929 zuerst dokumentierter alpinistischer Übergang führt über eine Einschartung in südöstlicher Richtung hinüber zum Gamskopf im Schwierigkeitsgrad UIAA I.[1]

Literatur und Karte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heinrich Klier / Walter Klier: Alpenvereinsführer Zillertaler Alpen, S. 445 f., Rz 2505 ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brandberger Kolm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien