Brandon (Manitoba)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brandon
Brandon bei Nacht
Brandon bei Nacht
Motto: „Vires Acquirit Eundo“
Lage in Manitoba
Brandon (Manitoba)
Brandon
Brandon
Staat: Kanada
Provinz: Manitoba
Region: Westman Region
Koordinaten: 49° 51′ N, 99° 58′ WKoordinaten: 49° 51′ N, 99° 58′ W
Höhe: 409 m
Fläche: 465,16 km²
Einwohner: 51.643 (Stand: 2011)
Bevölkerungsdichte: 111 Einw./km²
Zeitzone: Central Time (UTC−6)
Postleitzahl: R7A – R7C
Bürgermeister: Dave Burgess
Website: www.brandon.ca

Brandon ist eine Stadt im Südwesten von Manitoba, Kanada. Sie liegt direkt am Ufer des kurvenreichen Assiniboine River in Manitoba. Brandon, die zweitgrößte Stadt Manitobas, wurde durch General Thomas Rosser gegründet, der sie 1881 als Knotenpunkt der Canadian Pacific Railway sah. Auch heute noch ist die Landwirtschaft und die Verarbeitung ihrer Erzeugnisse in dieser fruchtbaren Region vorherrschend, weshalb Brandon den Beinamen „Weizenstadt“ erhielt. In Brandon sind die Brandon Wheat Kings zuhause, die in der Western Hockey League spielen.

Unter deutschen Bundeswehrsoldaten ist die Stadt bekannt, da sich etwa 30 km entfernt der kanadische Militärstützpunkt Canadian Forces Base Shilo (CFB Shilo) befindet. Hier trainierten bis 2001 deutsche Soldaten im sogenannten GATES (German Army Training Establishment Shilo).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brandon befindet sich etwa 200 km westlich von Winnipeg, der Hauptstadt von Manitoba. Rund 51.643 Einwohner zählt die Stadt, die unweit des Trans-Canada Highways liegt.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der im Jahr 2002 gewählte Bürgermeister heißt Dave Burgess. Der Stadtrat setzt sich aus den folgenden zehn Mitgliedern zusammen:

  • Doug Paterson - Ward # 1 Assiniboine
  • Vince Barletta - Ward # 2 Rosser
  • Murray Blight - Ward #3 Victoria
  • Jeff Harwood - Ward # 4 University
  • James McCrae - Ward # 5 Meadows
  • Garth Rice - Ward # 6 South Centre
  • Ken Fitzpatrick - Ward # 7 Linden Lanes
  • Margo Campbell - Ward # 8 Richmond
  • Errol Black - Ward # 9 Riverview
  • Don Jessiman - Ward # 10 Green Acres

Zu den ehemaligen Bürgermeistern gehören:

  • 1979–1989 – Ken Burgess
  • 1989–1997 – Rick Borotsik
  • 1997–2002 – Reg Atkinson

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die öffentlichen Schulen sind dem Direktionsbezirk 40 unterstellt. Brandon verfügt über drei weiterführende Schulen:

  • Vincent Massey High School
  • Crocus Plains Regional Secondary School
  • École Neelin High School.

Des Weiteren befinden sich die Brandon University sowie zwei Colleges, das Assiniboine Community College und das Robertson College, im Stadtgebiet.

Freizeit und Erholungsgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Westman Communications Group Place/Keystone Centre (Eishockey, Curling, Hallenfußball)
  • Sportsplex (Hallenbad, Eishockey, Racquetball, 400-m-Laufbahn)
  • Andrews Field (Baseball)
  • Kinsmen Stadium (Baseball, Football)
  • Turtle Crossing (fehemals Curran Park) (Softball)
  • Simplot Millennium Park (Baseball)
  • Optimist Soccer Park
  • Canada Games Soccer Park
  • Crocus Plains Field Hockey Pitch
  • Wheat City Curling Club

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]