Brandon Hurst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brandon Hurst (frühe 1910er-Jahre)

Brandon Hurst (* 20. August 1866 in London, England; † 15. Juli 1947 in Hollywood, Kalifornien) war ein britischer Film- und Theaterschauspieler, der zwischen 1915 und 1947 an über 130 Filmen mitwirkte.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brandon Hurst studierte zunächst Philologie, wandte sich allerdings bereits in den 1880er-Jahren der Bühne zu.[1] Zwischen 1900 und 1922 war er in insgesamt rund 15 Produktionen am Broadway in New York City zu sehen.[2] 1915 machte Hurst sein Filmdebüt in dem Drama Via Wireless. Fünf Jahre später folgte sein zweiter Streifer, der ihn als vielbeschäftigten Darsteller in Hollywood etablierte: In Dr. Jekyll und Mr. Hyde spielte er an der Seite von John Barrymore die Rolle des Sir George Carewe.

Ein bekannter Filmhistoriker bezeichnete Hurst – der als Charakterdarsteller mit hageren Gesichtszügen und einem finsteren Blick beschrieben wurde – einmal als „einen der fünf feinsten Schurken der Stummfilmära“.[1] Neben Lon Chaney spielte er die Rolle des Jehan in der Victor-Hugo-Verfilmung Der Glöckner von Notre Dame (1923), in Raoul Walshs Abenteuerfilm Der Dieb von Bagdad (1924) verkörperte er neben Douglas Fairbanks die Rolle des bösen Kalifen. Weitere denkwürdige Auftritte übernahm er als Greta Garbos unterkühlter Ehemann Karenin in der Tolstoi-Adaption Anna Karenina (1927) sowie als diabolischer Hofnarr in Paul Lenis Horrorfilm Der Mann, der lacht (1928) mit Conrad Veidt in der Hauptrolle.

Mit Einsetzen des Tonfilmes Ende der 1920er-Jahre blieb Hurst zwar ein vielbeschäftigter Schauspieler, doch seiner Rollen war nun meist relativ kleiner Natur und fanden häufig nicht im Abspann Erwähnung. Oftmals verkörperte er nunmehr strenge oder griesgrämige Autoritätsfiguren. Einen seiner bemerkenswerteren Auftritte im Tonfilm hatte er 1932 in The White Zombie, der als wahrscheinlich erster Zombie-Spielfilm gilt. Ungewöhnlich freundlicher Natur war sein Auftritt als Butler im Shirley-Temple-Film Bright Eyes (1934). Brandon Hurst blieb bis zu seinem Tod 1947 im Alter von 80 Jahren schauspielerisch tätig. In seinem letzten Film Two Guys from Texas mit Dennis Morgan und Dorothy Malone, der erst im Jahr nach seinem Tod erschien, verkörperte er einen Richter. Der Schauspieler wurde im Valhalla Memorial Park Cemetery in Hollywood beigesetzt.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Brandon Hurst im All Movie Guide (englisch)
  2. Brandon Hurst in der Internet Broadway Database (englisch)
  3. Brandon Hurst in der Datenbank von Find a Grave. Abgerufen am 9. Juli 2017 (englisch).